Posts tagged ‘Spinat’

[Rezept] Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quiona

Am letzten April-Wochenende habe ich das Rezept aus der Zeitschrift „Köstich Vegetarisch“ 2/2012, Seite 19 ausprobiert. Habe den Bulgur anstelle von Quiona dazu gemacht. War sehr lecker 🙂 Und sah selbst gemacht sogar so aus wie in der Zeitschrift 🙂

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 250g Quinoa
  • 450g aufgetauter TK-Spinat
  • 500g große Möhren
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Bratöl (habe 1 TL genommen)
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Zimt
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 240g)
  • 100g Sahne (Habe Creme fine genommen)
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 EL Harissa (alternativ: Sambal oelek – habe es ohne Scharf gekocht, da mein ♥ das nicht verträgt. War trotzdem lecker 🙂 )

Zubereitung

  1. Quiona (bzw. Bulgur) in feinem Sieb mit warmen Wasser gründlich waschen. In einem Topf in kochendem Wasser (s. Packung) garen und auf ausgeschalteter Herdplatte ausquellen lassen.
  2. Spinat im Sieb gut abtropfen lassen und ausdrücken. Möhren schälen und mit Messer oder Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in großem Topf erhitzen. Möhren und Knoblauch mit Kurkuma, Kreuzkümmel und Zimt bei mittlerer Hitze darin 3 Min. anbraten. Brühe zugießen und 10 Min. köcheln lassen.
  3. Kichererbsen im Sieb gut abspülen und mit Spinat zum Möhren-Gemüse geben. Weitere 5 Min. kochen lassen. Sahne angießen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben, Schale fein abreiben, Zitrone halbieren und auspressen. Quiona mit Gabel lockern und mit ca. 1/2 TL Salz, 2-3 EL Zitronensaft und -schalenabrieb vermischen. Quiona mit Spinat-Kichererbsen-Gemüse anrichten und mit Harissa und auf Wunsch mit Schwarzkümmel bestreut servieren.

 

Anmerkungen

Wie gesagt hat es lecker geschmeckt – ich habe aber mal wieder meine Finger nicht davon lassen können und gleich zu Beginn ein paar Kleinigkeiten geändert:

  • 1 TL Öl statt 2 EL Bratöl
  • Beschichtete Pfanne statt normaler Topf
  • Creme fine statt Sahne
  • Da ich nicht so sehr auf „Matsch-Möhren“ stehe, habe ich das ganze nach dem zugießen der Brühe nur etwa 5 Min. köcheln lassen.
  • Wer – wie ich – keine Reibe für die Schale hat, kann das Zitro-Back-Dings von Dr. Oetker nehmen. Schmeckt natürlich nicht so gut wie „echte“ Schale aber ist eine gute alternative 🙂 Die Reibe steht jetzt endlich auf meinem Wunschzettel 😉

Ich habe hier übrigens das erste Mal Kichererbsen probiert. Waren lecker 🙂 Ich frage mich, warum es das bei uns früher nicht gab? Egal, ich machs jetzt öfters 🙂

Dienstag, 8. Mai 2012 at 7:13 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Spinat im Schnitzel

Ja, ein Rezept mit Fleisch. Mein ♥ durfte sich etwas wünschen, weil er (mal wieder) mein Auto repariert hat 🙂 Er fands okay, muss es aber nicht unbedingt nochmal haben. Er will den Spinat lieber pur 🙂 Find ich gut, ich fands nämlich total eklig die Zahnstocher da rein zu stecken XD aber was tut man nicht alles, wenn man dafür keine KFZ-Reperatur-Rechnung zahlen muss …

Zutaten

  • 2 Schnitzel
  • 1/2 Reihe Blattspinat von Iglu (die sind doch immer in so langen Brocken eingefroren und verpackt)
  • Schinken
  • Käse (Butterkäse)
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

  • Spinat schmelzen, mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.
  • Schnitzel platt klopfen.
  • Die Hälfte von jedem Schnitzel mit Spinat, einer Scheibe Schinken und einer Scheibe Käse füllen. Schinken und Käse ggf. zurecht schneiden.
  • Schnitzel zuklappen und mit Zahnstocher fixieren.
  • Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und das gefüllte Schnitzel von beiden Seiten goldgelb anbraten. Dann für 20 Min. bei 180°C in den Ofen.
  • Dazu passen Kartoffeln. Die Soße kann man in der Pfanne anrüheren (auch wenns bei mir nicht so geklappt hat 😉 ).

Freitag, 6. Januar 2012 at 2:04 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Tortelliniauflauf

Diesen leckeren Auflauf habe ich mir ganz spontan aus dem Ärmel geschüttelt als mein Schatz kam und ich nichts frisches gekauft hatte:

Zutaten

  •  1 Packung Käse-Tortellini vom L**l
  • ca. 400g Rahmspinat
  • Gratinkäse

Zubereitung

  • Tortellini kochen
  • gefrorener Spinat in die Auflaufform geben, Tortellini drauf geben
  • Mit Käse bestreuen und 20 Min bei 180°C in den Backofen, fertig

Sehr lecker 🙂 🙂

Montag, 25. Juli 2011 at 8:05 pm 3 Kommentare

[HMZ] gefüllte Champignons

Und noch ein leckeres Rezept von meiner to-cook-Liste.  Es ist aus der Zeitschrift „Vegetarisch Fit! Sonderheft 3/2005“. Wirklich sehr lecker 🙂

Zutaten

für 2 Personen

  • 2 Riesenchampignons
  • 175g Blattspinat (frisch… ich hab TK-Spinat benutzt)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g Gorgonzola
  • 2 EL Öl
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 100 ml Sojasahne (ich hab Creme fine benutzt)

Als Beilage z. B.

  • Ruccola – Salat
  • 3 Tomaten
  • etwas Feta-Käse
  • 2-3 Kartoffeln pro Person
  • Essig und Öl für das Salatdressing

Sonstiges

  • evt. etwas geriebener Parmesan zum Bestreuen

 

Zubereitung

  • Kartoffeln kochen. Champignons putzen. Stiele herausschneiden und Schwamm herausnehmen, beides fein hacken. Frischen Spinat waschen und verlesen bzw. TK-Spinat auftauen. Käse fein würfeln.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Champignons darin unter Wenden ca. 5 Min rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch und Stiele zufügen und ca. 3 Min. andünsten. Alles herausnehmen und beiseite stellen.
  • Backofen auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen. Frischen Spinat im Bratfett vollständig zusammenfallen lassen. Salzen und Pfeffern. Den TK-Spinat abtropfen lassen, er sollte nur wenig Flüssigkeit haben.
  • Spinat salzen und pfeffern, Champignonstiele / -schwamm, Spinat und Sahne mitschen und die Champignonköpfe damit füllen. Auf ein gefettetes Backblech setzten, evtl. mit Parmesan überstreuen und im Backofen 10 Min. überbacken.
  • In der Zwischenzeit den Salat zubereiten.
  • Alles hübsch auf einem Teller garnieren, fertig.

 

Wirklich eine sehr leckere Angelegenheit. Okay, der Gorgonzola ist jetzt nicht gerade mein Fall, aber dadurch dass da nur so wenig drin ist, ist das geschmacklich eine nette Abwechslung.

Das Anbraten der Champignons ist sehr wichtig. Sonst hat man nacher sehr viel Flüssigkeit und etwas Matschepampe. Wir habens ausprobiert 🙂 Achso und anstelle von Riesenchampignons haben wir ganz normale genommen. Es gab halt keine.

Auf dem Foto ist etwas wenig Essen zu sehen, aber ich hatte einfach kein sonderlichen Hunger. Den Rest hat ♥ gegessen 🙂

Dienstag, 12. Oktober 2010 at 10:52 am 2 Kommentare

[Fingerfood] Spinat-Feta-Blätterteig-Taschen

Hier etwas leckeres, das ich gestern  mit meinem Schatz (jahaa ich lest richtig ♥ ) gemacht habe:  Spinat-Feta-Blätterteig-Taschen. Einfach, lecker, schnell! Schmeckt warm und kalt.

Zutaten

  • 1 Rolle Blätterteig
  • Blattspinat (1/3 der großen Iglu-Packung…)
  • 1/2 Packung Feta
  • Pfeffer, Muskatnuss

(mehr …)

Montag, 16. August 2010 at 7:30 pm 1 Kommentar


Kategorien