Posts tagged ‘Salat’

Lunchbox #62

So heute brauche ich nur ein Abendessen, deshalb gibts auch „nur“ eine Box 🙂

Links gibt es Gurken mit Hüttenkäse bzw. körnigem Frischkäse. Rechts, im großen Teil der Box gibt es Bulgursalat. Lecker lecker 🙂

Edit:

Was mir gerade noch auffällt: falls jemand von euch Diät hält, ist das eine gute Mischung! 305 kcal 🙂 Hm irgendwie stimmt bei mir die ml = kcal Regel nicht 😉

Advertisements

Dienstag, 9. November 2010 at 2:18 pm 4 Kommentare

Lunchbox #58

Hier noch eine leckere Box:

Es gab das restliche Tomaten-Linsen-Sugo mit Spaghetti. Dazu einen Blattsalat mit Radieschen, 2 Mandarinen und einen Müsliriegel.

Mittwoch, 20. Oktober 2010 at 8:59 am Hinterlasse einen Kommentar

Lunchbox #54

Hier wieder eine Lunchbox für meinen Schatz.

Nächste Woche fängt die Uni wieder an … ich trau es mich zwar kaum zu sagen … aber … irgendwie freu ich mich schon drauf, wurde auch langsam Zeit  😀

In der orangenen Box gab es wieder eine Pita-Tasche (hab noch zwei…), gefüllt mit Salat, Paprika, Bärlauch-Frischkäse und Salami. In der selben Box außerdem eine Pflaume und eine Kiwi.

In der Loxk & Lock Box gabs Schleifchennudeln, gebratene mini-Bratwürstchen nach Thüringer Art und  Mayo.

Mittwoch, 13. Oktober 2010 at 9:09 pm Hinterlasse einen Kommentar

Lunchbox #51

Heute gabs für ♥ und mich fast die gleiche Box, deshalb auch nur einmal aufgezählt 😉

Für ihn gabs Pita gefüllt mit Salami, Käse und lauter Grünzeugs. Ein Nesquick Riegel, Trauben und etwas Mango. In dem kleinen Marmeladengläschen ist Zaziki, das er sich noch in die Pita-Tasche machen kann. Es ist extra, damit die Teigtasche nicht durchweicht.

Für mich gabs (1,5 h später und mit Blitz fotografiert :-D) Pita mit Salat und Käse gefüllt, aber nicht ganz voll, weil ichs noch in die Box drücken musste 🙂 Bei mit ist das Zaziki schon drin. Ich wollte ausprobieren, ob das Pita durchweicht – das macht es übrigens nicht, also 4 Stunden geht locker :-)- Dann gabs noch eine  Nesquick Riegel und ein paar Trauben. Mango gabs keine – als ich sie für ♥ zurecht geschnitten habe, ist mir aufgefallen, das sie noch nicht ganz reif ist *schief grins*

Montag, 4. Oktober 2010 at 7:16 pm 3 Kommentare

Geburtstags-Salate

Am Samstag hatte mein jüngerer Bruder Geburtstag (23 Jahre) und ich hab ihm als Geburtstagsgeschenk angeboten die Salate zu machen.

Mal wieder ein gemischter Salat (Kopfsalat, Paprika und Champignons), dieses mal mit einer Joghurt-Kräuter-Sauce, in der schönen 35 cm Schüssel – die aber dieses mal nur etwa halb voll war.

Dann gabs noch diesen leckeren Karottensalat aus 1kg Karotten. (Rezept folgt)

Als dritten Salat gabs Gurken – Feta – Salat mit einem Dill-Dressing.

Dann gabs noch Tomate-Mozzarella-Platte, der Klassiker 🙂

Und ein paar Haselnuss-Muffins gabs noch zum naschen (der mit dem Herz war für ♥) … die waren so schnell weg, das ich keinen bekommen habe … zum Glück hab ich mir schon vorher einen gegönnt 😀 😛

Letztes Wochenende habe ich ja Salate für 10 Leute gemacht. Ich habe gedacht, das ist ausreichend, wird grad so passen. Ich kenn halt nur Leute die recht viel futtern. Dann hat man mir gesagt, das es viel zu viel war und die beiden „umziehenden“ noch 2 Tage an dem Nudelsalat und dem gemischten Salat gegessen haben. Theoretisch hats also für 14 Leute gereicht (10 Umziehen + 2 Personen * 2 Tage) Okay, dann also für 20 Leute nur einen Salat mehr … und es war echt knapp 😀 zum Glück hat noch jemand ein Kartoffelsalat mitgebracht 🙂

Hm, ich könnt eigentlich bald ein Catering – Service aufmachen 😀

Montag, 4. Oktober 2010 at 6:47 pm 3 Kommentare

Das Wochenende kulinarisch

Hm dieses Wochenende war kulinarisch nichts spektakuläres los. Samstag hab ich ein paar Leute (10 Helfer wurden angekündigt) beim Umzug eines Freundes verpflegen dürfen, es gab neben 3 Packungen (24 ?) Wiener – Würstchen und 15 Brötchen auch die drei Salate:

Ein gemischter Salat aus Lolo Rosso, Eisbergsalat, Eiern, Champignons, Paprika, Feldsalat und Zwiebeln mit einer Eier-Senf-Sauce. Die Schüssel hat übrigens einen Durchmesser von ~ 35 cm 🙂 Ich habe ja noch drei Brüder und wie vieles, waren auch die Salatschüsseln für eine 6-Köpfige Familie oft zu klein, ganz besonders bei Blattsalaten. Irgendwann einmal hat meine Mutter dieses tolle Teil angeschleppt 🙂

Das hier ist der mediterrane Nudelsalat. Ich ess ihn echt gerne und mache ihn auch relativ häufig. Wie mir gerade auffällt, habe ich das Rezept noch gar nicht online gestellt. Dann folgt es wohl in den nächsten Tagen 🙂

Dann gabs noch diesen Gurkensalat hier. Aus zwei Gurken und Fertigsauce. Wenn ich Gurkensalat länger aufheben muss, reibe ich die Gurken, füge nur das Saucenpulver (ohne Wasser) dazu und mische alles gut durch. Die Gurke wässert von alleine und so wird die Sauce nicht verwässert 🙂

Zum Kaffee gabs noch einen Haselnuss-Kuchen mit Schoko-Kovertüre. Nix spektakuläres, deswegen (und weil ichs vergessen habe *hüstel*) auch kein Foto.

Gestern hab ich dann ein Rezept von meiner „to cook“-Liste ausprobiert. Eigentlich heißt das ganze „Spaghetti mit Lauch-Zitronen-Sahne Sauce“. Ich habs dann beim essen in „Spaghetti mit Suppengrün-Sauce“ umgetauft. Es hat leicht nach Eintopf geschmeckt, deshalb auch kein Rezept.

Aber der Rezeptname klang so lecker *seufz* ich glaube, ich werd das mal auf eigene Faust machen 🙂 Lauch – Zitronen – Sahne – Sauce klingt schon lecker…

Montag, 27. September 2010 at 1:32 pm 3 Kommentare

[Vorspeise] Gedämpfte Zucchini mit knusprigen Walnüssen und Crème fraîche

DKduW – Dein Kochbuch das unbekannte Wesen ist ein Blogevent von Foodfreak, bei dem man sich ein Kochbuch aus seinem Regal nimmt und etwas kocht, das man vorher noch nie zubereitet hat. Da ich letzte Woche festgestellt habe, das ich wohl in mein Kochbuch „Das vegetarische Kochbuch“ von Rosamond Richardson noch nie reingeschaut habe, werd ich wohl die nächsten Monate ein paar mal an dem Blogevent teilnehmen.

Zutaten

für 2 Portionen als Vorspeise

  • 200g Zucchini, geputzt
  • 20g grob gehackte Walnüsse
  • 60g Crème fraîche
  • fein gehakter Dill

Zubereitung

  • Zucchhini bissfest dämpfen, mit kaltem Wasser abschrecken und in dünne Scheiben schneiden
  • gehackte Walnüsse rösten (2-3 Minuten unter den heißen Grill schieben , rütteln nicht vergessen)
  • alles Mischen, mit etwas Dill garnieren.

Feedback

Ein leckeres, einfach zubereitetes und schnelles Essen. Werde ich wohl öfters machen. Ich mag die Kombination 🙂

Warum man die Zucchini dämpfen soll, versteh ich auch nicht. Sie schmeckt roh auch gut und verliert dadurch nur Vitamine.

Dienstag, 31. August 2010 at 4:38 pm 3 Kommentare

Ältere Beiträge


Kategorien