Posts tagged ‘Obst’

Foodshopping im Globus

Wir – also ♥ und ich – waren letzte Woche mal wieder Foodshoppen. Lange ists her, dass ich das das letzte Mal gemacht habe. Hier schonmal ein paar Bilder von Dingen, die ich interessant fand, aber nicht gekauft habe:

Milka Kaba-Pads

Das hier sind Milka Kaba-Pads. Wie Kaffe-Pads nur für Kaba halt. Sehr interessant und a* teuer – ich glaube über drei Euro für ganz wenig Pads. Wenn ich es noch richtig weiß, ist in dem Pad das Milchpulver und in einem kleinen Beutel der Kaba… Es würde mich schon reizen, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis steht in absolut keinem Verhältnis zueinander.

Männer- und Frauen-Senf

Diesen Fund fand ich sehr amüsant: Den Männer-Senf (scharf) und den Frauen-Senf (mild). Wie lustig man mit Klischees werben kann 🙂 Weniger schön: Nach den Herstellern bin ich wohl ein Mann und mein ♥ eine Frau 😀 Er verträgt nämlich keine Schärfe.

Avocado "Hass"

Hier mag wohl jemand seine Avocado nicht 🙂 Die armen schwarzen Avocados können nichts dafür, dass der Bauer sie „hass“t 🙂

Streichkäse to go

Im Kühlregal sind wir auf diese interessante Zwischenmahlzeit gestoßen: „Phiadelphia to go“ sozusagen. Sie gab es als Milka-Snack und in pur. Da ich den Milka-Käse nicht mag, habe ich den „pur“ mitgenommen. Ich werde euch noch darüber berichten 🙂

Phiadelphia Honig

Was ich vorher auch noch nicht gesehen habe, ist diese Phiadelphia-Sorte. Leider hatten wir schon zu viel im Einkaufswagen, um sie mitzunehmen 😦

Korrekte Mozzarella-Sticks

Wir sind auch auf diese überaus korrekten Mozzarella-Sticks gestoßen und haben sie dann als Abendessen mitgenommen … eigentlich nur wegen dem Namen 😀 Waren recht okay, geschmacklos wie gekaufter Mozzarella halt oft ist.

An diesem Wochende war übrigens die Slow-Food-Messe in Stuttgart. Mein ältester Bruder, seine Freundin und ich haben fleißig probiert eingekauft 🙂 morgen treffen wir uns nochmal für eine ausführliche Verkostung der X Kilo Käse 😀 Ich werde euch Fotos zeigen und vom Ergebnis berichten 🙂

Dienstag, 17. April 2012 at 7:20 pm Hinterlasse einen Kommentar

Obstsalat

Ich liebe ja süße Obstsalate 🙂 hier hab ich mal zwei Rezeptvorschläge für euch, das Obst lässt sich endlos kombinieren. Variante 1 und 2 mache ich sehr gerne. Variante 3 und 4 hatte ich z. B. bei der Lunchbox #60 dabei.

Variante 1

100g Apfel, 1/2 Kiwi, 1 kleine Mandarine.1 TL Honig, 10g Walnüsse

Variante 2

75g Mango, 75g Papaya, 1/2 Kiwi, 1 EL Ahornsirup, 5g Sesam, 2 EL Orangensaft

Variante 3

120g Birne, 1 Mandarine, 1 EL Ahornsirup, 2 EL Orangensaft

Variante 4

100g Mango, 1 Kiwi, 10g Walnüsse, 1 TL Honig

Freitag, 29. Oktober 2010 at 9:14 pm Hinterlasse einen Kommentar

Lunchbox #47

So heute früh musste es schnell gehen – ich lief ungefähr so durch die Wohnung: >> „keine Zeiiit, keine Zeeeit, aaaah der Bus kommt gleich“ *stress* << 😀

Also hier mein Hochgeschwindigkeitsvesper – in nicht mal 2 Minuten gepackt und ist auch erstaunlich sättigend gewesen:

Es gab 2 Milchbrötchen, ein paar Brombeeren (*sabber*) und eine Kiwi in Scheiben geschnitten.

Ich finde die Kombination Milchbrötchen und Obst kann man sich als Zwischenmahlzeit gut merken, es hat net mal sooo viel Kalorien (121 + Obst) ist einfach zu packen, sättigt und ist echt lecker *lach*

Montag, 20. September 2010 at 4:02 pm Hinterlasse einen Kommentar

Lunchbox #45

So, heute gehts lange zur Uni und ich komme erst heute Abend wieder. Deshalb ist das Vesper auch wieder größer.

Hm, wo soll ich anfangen 🙂 In der Lock & Lock Box gibt es 2 Portionen selbst gemachter Obstsalat (Zwischenmahlzeiten / Nachtisch). Das Mittagessen gibts aus der Mensa, habe mich mit einer Kommilitonin verabredet …. und noch eine Box bekomme ich nicht in meinen Laptoprucksack 😀

Das Abendessen ist in der gibts Reste von gestern (Bulgur mit Gemüse), Gurken und etwas Salat. Die Salatsauce ist in diesem knuffigen Döschen.  Und falls ich dann immer noch Hunger haben sollte, gibts Erdnüsse im Teigmantel, einen kleinen Joghurt und 2 (abgepackte) Schoko-Kekse. Ich habe schon lange nicht mehr für so einen langen Zeitrahmen gepackt, bin ganz verunsichert 🙂

Dienstag, 14. September 2010 at 8:57 am Hinterlasse einen Kommentar

Lunchbox #29

Soo, jetzt gibts noch schnell das Foto meiner heutigen Lunchbox. Ich weiß, es ist etwas spät, aber ich auch erst seit ner viertel Stunde wieder zu Hause 🙂

Ich hatte heute erst spät Uni (los 14 Uhr) und wegen der GeFa-Stizung auch lange (daheim seit 22.30 Uhr), d. h. ich brauchte 2 Zwischenmahlzeiten und ein Abendessen. Außerdem hat mein Brüderchen heute früh vergessen mir meine Boxen zu bringen, die er noch hat. Ich habe ihm nämlich letzte Woche aus lauter Faulheit, weil ich sie nicht mit auf ein Essen mit meinen Kollegen nehmen wollte, mitgegeben und prompt vergessen. Deswegen „musste“ ich heute auf die große 1l Box zurückgreifen. War irgendwie ungewohnt 🙂

Auf jeden Fall gabs Thunfisch-Frischkäse-Onigiri (oder wie man das schreiben mag 😉  ), 4 Frühlingsröllchen und eine Packung Obst „Sommerfrüchte“.

Das Obst finde ich sehr praktisch und als Abwechlung auch mal recht lecker. Man kann sie wohl bei dem Lieblingdiscounter meiner Eltern (A**i) kaufen, immer im 4er Pack für rund 2 Euro. Ich für meinen Teil würde sie mir nicht bei A**i holen, da ich es doch recht teuer finde. Ich „kaufe“ sie im elterlichen Vorratsschrank 😉 Aber ich denke, wenn ich mal mehr Geld verdiene, werde ich mir das durchaus ab und zu mal leisten. Das Obst ist nicht so süß wie normal, was ich persönlich gut finde, und hat noch den netten Nebeneffekt, dass sie deshalb wenig Kalorien haben. Also auch gut für die, die auf Diät sind oder sich Kalorienbewusst ernähren möchten. So um die 50 Kcal proPortion – bin mir aber nicht sicher, da es für mich nicht so wichtig und die Packung so weit weg ist. Es gibt übrigens
zwei verschiedene Sorten, wenn ihr wollt, kann ich das gerne mal Vorstellen.

Die Frühlingsrollen (Gemüse) schmecken auch recht lecker, muss ich sagen. Sind vom L**l, 20 Stück ca. 2 Euro. Ich war erst etwas skeptisch, weil ich in letzter Zeit wieder vermehrt schlechte Erfahrungen mit Fertigprodukten gemacht habe, aber die waren lecker 🙂 Man macht sie in 10 Min. im Backofen – funktioniert auch im Minibackofen hervorragend!

Dienstag, 11. Mai 2010 at 10:14 pm 2 Kommentare

Lunchbox #23

Oje oje war bei mir viel los, seit ich wieder da bin 🙂 Kaum zurück in Deutschland hab ich mir schon einen leichten Schnupfen eingefangen, der ausreicht, das ich keinen Hunger mehr habe *grr* Freitag war ich dann ungewohnt lange arbeiten, von Fr. auf Sa. 4h Schlaf, von gestern auf heute 3h und dann war ich heute noch ein bischen Wandern (~22 km) … und jetzt bin ich *etwas* müde und hatte gar keine Lust eine Lunchbox zu packen 🙂  Deswegen hab ich beschlossen morgen (Arbeiten und Training) gut zu Frühstücken und nur einfache Sachen und nicht zu viel mitzunehmen 😀 Notfalls kann man ja immer noch was kaufen 😉

Es gibt Brot mit Kräuterfrischkäse und Käse, dazu ein paar Radieschen und etwas Karotte.

In der Schleckbox ist ein kleines Gebäck vom Lieblingsdiscounter L**l und dann Obstsalat (Kiwi, Apfel, Zitronensaft, Honig, Mandeln) und Quark (Magerquark, Milch, Vanillezucker), den ich dann mit dem Obstsalat mischen werde 🙂

Sonntag, 18. April 2010 at 9:00 pm 3 Kommentare

Lunchbox #22

So hier noch die letzte Lunchbox, bevors in den Urlaub geht. Da ich morgen wieder länger unterwegs bin (Arbeiten und Shopping 😉 ) dachte ich, ich schlag‘ einfach mal zwei Fliegen mit einer Klappe 😉 zum einen sollte ein Ei drin sein wegen Lilys „Eier an die Macht!“ Wettbewerb und zum anderen wollte ich einfach mal beim bento of the month von hapabento mitmachen, deshalb habe ich mich an einem Häschen versucht. Seit nicht ganz so streng mit mir, es ist mein erster Versuch etwas mit Nori zu verzieren 😉

In der oberen Box sind wieder Schattenmorellen, Banane, Kiwi, Traube und ein Apfelschnitz, in der unteren Salat, Ei und Reis.

Das eine „Ei“ in dem gelben Förmchen, welches mit Nori verziert wurde, ist übrigens der Reis 🙂 Die Blümchen sind aus Paprika, Käse und Karotte.

Ich möchte noch einmal mein Häschen hervorheben: Es ist ein Ei, die Ohren sind aus Käse. Außerdem hab ich das Eigelb raus geholt und dort stattdessen „Hot Chili Sauce“ von Heinz eingefüllt. Schmeckt gut zu Reis und Ei 🙂 Ich hab das Ei etwas schräg aufgeschnitten, damit die beiden Hälften nicht so sehr herum rutschen.

Aber jetzt husch, husch – schnell zu Grey’s Anatomie und Vampire Diaries 😀

Mittwoch, 31. März 2010 at 7:41 pm 6 Kommentare

Ältere Beiträge


Kategorien