Posts tagged ‘Knoblauch’

[Rezept] Gut und Günstig – LauToKäSp Nudeln

Gestern gabs bei uns LauToKäSp-Nudeln. Also Nudeln mit Lauch, Tomate, Käse und Speck für den Schatz. Schmeckt gut, geht schnell und ist sehr günstig, wie ich festgestellt habe.

Zutaten (für 2 Personen ca. 0,88€/Person)

  • Nudeln (ca. 200g, 0,20€)
  • 1 Stange Lauch (0,25 €)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch-Zehe
  • 1TL Deliaktessenbrühe-Pulver
  • 3 EL Tomatenmark
  • für Fleischesser: 1/4 Packung Speck (60g, 0,45 €)
  • 1 handvoll geriebener Käse (0,25€)
  • 2 frische Tomaten (0,50 €)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten
  • Lauch klein schneiden, Zwiebeln würfeln, Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten stückeln.
  • Zwiebeln in einer heißen Pfanne glasig dünsten. Lauch dazu geben, leicht anbraten. Etwas Wasser und 1 TL Brühpulver dazu geben, Deckel auf die Pfanne, ca. 10 Min. dünsten lassen.
  • Speck in einer extra Pfanne anbraten.
  • Deckel aufmachen, Wasser verdunsten lassen und alle Zutaten (also auch die Nudeln) zusammen in die Pfanne geben, gut durchmischen. Kurz Warten bis der Käse geschmolzen ist.

guten appetit

 

Mittwoch, 22. Januar 2014 at 7:05 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quiona

Am letzten April-Wochenende habe ich das Rezept aus der Zeitschrift „Köstich Vegetarisch“ 2/2012, Seite 19 ausprobiert. Habe den Bulgur anstelle von Quiona dazu gemacht. War sehr lecker 🙂 Und sah selbst gemacht sogar so aus wie in der Zeitschrift 🙂

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 250g Quinoa
  • 450g aufgetauter TK-Spinat
  • 500g große Möhren
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Bratöl (habe 1 TL genommen)
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Zimt
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 240g)
  • 100g Sahne (Habe Creme fine genommen)
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 EL Harissa (alternativ: Sambal oelek – habe es ohne Scharf gekocht, da mein ♥ das nicht verträgt. War trotzdem lecker 🙂 )

Zubereitung

  1. Quiona (bzw. Bulgur) in feinem Sieb mit warmen Wasser gründlich waschen. In einem Topf in kochendem Wasser (s. Packung) garen und auf ausgeschalteter Herdplatte ausquellen lassen.
  2. Spinat im Sieb gut abtropfen lassen und ausdrücken. Möhren schälen und mit Messer oder Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in großem Topf erhitzen. Möhren und Knoblauch mit Kurkuma, Kreuzkümmel und Zimt bei mittlerer Hitze darin 3 Min. anbraten. Brühe zugießen und 10 Min. köcheln lassen.
  3. Kichererbsen im Sieb gut abspülen und mit Spinat zum Möhren-Gemüse geben. Weitere 5 Min. kochen lassen. Sahne angießen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben, Schale fein abreiben, Zitrone halbieren und auspressen. Quiona mit Gabel lockern und mit ca. 1/2 TL Salz, 2-3 EL Zitronensaft und -schalenabrieb vermischen. Quiona mit Spinat-Kichererbsen-Gemüse anrichten und mit Harissa und auf Wunsch mit Schwarzkümmel bestreut servieren.

 

Anmerkungen

Wie gesagt hat es lecker geschmeckt – ich habe aber mal wieder meine Finger nicht davon lassen können und gleich zu Beginn ein paar Kleinigkeiten geändert:

  • 1 TL Öl statt 2 EL Bratöl
  • Beschichtete Pfanne statt normaler Topf
  • Creme fine statt Sahne
  • Da ich nicht so sehr auf „Matsch-Möhren“ stehe, habe ich das ganze nach dem zugießen der Brühe nur etwa 5 Min. köcheln lassen.
  • Wer – wie ich – keine Reibe für die Schale hat, kann das Zitro-Back-Dings von Dr. Oetker nehmen. Schmeckt natürlich nicht so gut wie „echte“ Schale aber ist eine gute alternative 🙂 Die Reibe steht jetzt endlich auf meinem Wunschzettel 😉

Ich habe hier übrigens das erste Mal Kichererbsen probiert. Waren lecker 🙂 Ich frage mich, warum es das bei uns früher nicht gab? Egal, ich machs jetzt öfters 🙂

Dienstag, 8. Mai 2012 at 7:13 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Karotten Suppe

Ich mag ja keine Suppen, aber diese hier ist dann doch gut essbar 🙂 Es ist mal wieder von chefkoch.de 🙂

Zutaten

Für ca. 3 Hauptspeisen

  • 1/2 gewürfelte Zwiebel
  • 500g Karotten
  • 200g Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 125 ml Creme fine (Sahne)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Öl zum Braten
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Gemüse schälen. Kartoffeln und Zwiebeln würfeln, Karotten in Scheiben schneiden.
  • Gemüse mit Öl kurz anbraten, mit Gemüsebrühe auffüllen. Würzen.
  • Mit geschlossenen Deckel kochen lassen, bis das Gemüse weich ist (zwischen 15 und 30 Minuten, je nachdem wie groß man die Stücke geschnitten hat)
  • Creme fine hinzufügen, pürieren, abschmecken (evtl. würzen), fertig.

Donnerstag, 9. Dezember 2010 at 3:59 pm Hinterlasse einen Kommentar

[HMZ] Karottensalat

So, hier das nächste versprochene Rezept: diesen Salat gabs auch am Samstag.

Ich mach normalerweise keinen Karottensalat, da es mir zu mühsam ist, die Karotte von Hand zu reiben. Eine Maschine ist zu teuer und braucht zu viel Platz in meiner Zwergenküche 🙂  Zum Glück haben meine Eltern so ne tolle Bosch – Küchenmaschine wo man die Karotten ganz oben rein stopfen und unten gehobelt wieder raus kommen *hihihi*

Zutaten

  • 500g Karotten
  • 2 EL Essig
  • 4 EL Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200g saure Sahne

Zubereitung

  • Karotten waschen,  schälen und in feine Streifen raspeln
  • Knoblauch schälen und klein würfeln
  • alle Zutaten vermischen und mindestens 2h kühl stellen und ziehen lassen

Dienstag, 5. Oktober 2010 at 3:17 pm Hinterlasse einen Kommentar

[HMZ] Mediterraner Nudelsalat

Wie hier versprochen, nun endlich das Rezept für den Nudelsalat.

Zutaten

  • 125g Nudeln
  • 60g Schafskäse, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Basilikum
  • 2 EL Zitronenessig
  • 1/2 Priese Zucker
  • 125g Kirschtomaten
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 EL Petersilie
  • 60ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Nudeln „al dente“ kochen
  • Brühe mit Olivenöl, Zitronenessig, Gewürzen und Kräutern mischen.
  • Restliche Zutaten hinzufügen
  • Im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen, ggf. Brühe nachgießen

Montag, 4. Oktober 2010 at 6:58 pm 1 Kommentar

[Rezept] Provinzialisches Backofengemüse

Vor kurzem hat die Brotdose ihr Backofengemüse vorgestellt, und da dachte ich einfach mal, das mach ich auch, wenn ich es das nächste mal mache: hier also wieder ein leckeres Rezept. Ich weiß schon gar nicht mehr wo ich das her hab 🙂

Zutaten

300g Kartoffeln (am besten Bio)
1/2 rote Paprika
1/2 Zucchini
1 – 2 Knoblauchzehen
1 TL Olivenöl
Salz, Pfeffer, provenzialische Gewürzmischung (Basilikum, Oregano, Thymian…)

(mehr …)

Montag, 15. Februar 2010 at 6:48 pm Hinterlasse einen Kommentar

[HMZ] Gemüse-Pilaw

Hier ein sehr leckeres Rezept, das ich schon öfters gemacht habe. Z. B. in der Lunchbox #15. Es schmeckt sowohl warm, als auch kalt. Diejenigen die Risi-Bisi kennen, dürfte der Geschmack bekannt vorkommen 😉

Das Rezept ist aus dem Buch „Leckere Gemüserezepte“ aus der Reihe „Kochen Kompakt“ vom Tandemverlag. Gibts immer mal wieder bei Al**

Zutaten

1 TL Butter
1/2 Zwiebel
1  Knoblauchzehe
1/4 rote Paprika
60g Basmati – Reis
250 ml Gemüsebrühe
40g Erbsen
40g Mais
40g Reis
1 EL geriebener Parmesan
1 TL Schnittlauchröllchen
1 TL gehackter Koriander

(mehr …)

Samstag, 13. Februar 2010 at 11:00 am 1 Kommentar

Ältere Beiträge


Kategorien