Posts tagged ‘Käse’

[Rezept] Gut und Günstig – LauToKäSp Nudeln

Gestern gabs bei uns LauToKäSp-Nudeln. Also Nudeln mit Lauch, Tomate, Käse und Speck für den Schatz. Schmeckt gut, geht schnell und ist sehr günstig, wie ich festgestellt habe.

Zutaten (für 2 Personen ca. 0,88€/Person)

  • Nudeln (ca. 200g, 0,20€)
  • 1 Stange Lauch (0,25 €)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch-Zehe
  • 1TL Deliaktessenbrühe-Pulver
  • 3 EL Tomatenmark
  • für Fleischesser: 1/4 Packung Speck (60g, 0,45 €)
  • 1 handvoll geriebener Käse (0,25€)
  • 2 frische Tomaten (0,50 €)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten
  • Lauch klein schneiden, Zwiebeln würfeln, Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten stückeln.
  • Zwiebeln in einer heißen Pfanne glasig dünsten. Lauch dazu geben, leicht anbraten. Etwas Wasser und 1 TL Brühpulver dazu geben, Deckel auf die Pfanne, ca. 10 Min. dünsten lassen.
  • Speck in einer extra Pfanne anbraten.
  • Deckel aufmachen, Wasser verdunsten lassen und alle Zutaten (also auch die Nudeln) zusammen in die Pfanne geben, gut durchmischen. Kurz Warten bis der Käse geschmolzen ist.

guten appetit

 

Mittwoch, 22. Januar 2014 at 7:05 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Spinat im Schnitzel

Ja, ein Rezept mit Fleisch. Mein ♥ durfte sich etwas wünschen, weil er (mal wieder) mein Auto repariert hat 🙂 Er fands okay, muss es aber nicht unbedingt nochmal haben. Er will den Spinat lieber pur 🙂 Find ich gut, ich fands nämlich total eklig die Zahnstocher da rein zu stecken XD aber was tut man nicht alles, wenn man dafür keine KFZ-Reperatur-Rechnung zahlen muss …

Zutaten

  • 2 Schnitzel
  • 1/2 Reihe Blattspinat von Iglu (die sind doch immer in so langen Brocken eingefroren und verpackt)
  • Schinken
  • Käse (Butterkäse)
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

  • Spinat schmelzen, mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.
  • Schnitzel platt klopfen.
  • Die Hälfte von jedem Schnitzel mit Spinat, einer Scheibe Schinken und einer Scheibe Käse füllen. Schinken und Käse ggf. zurecht schneiden.
  • Schnitzel zuklappen und mit Zahnstocher fixieren.
  • Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und das gefüllte Schnitzel von beiden Seiten goldgelb anbraten. Dann für 20 Min. bei 180°C in den Ofen.
  • Dazu passen Kartoffeln. Die Soße kann man in der Pfanne anrüheren (auch wenns bei mir nicht so geklappt hat 😉 ).

Freitag, 6. Januar 2012 at 2:04 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Bratlinge

Diese Woche habe ich zwei verschiedene Bratlinge gemacht. Leider bin ich von beiden Rezepten etwas enttäuscht, sie haben mich nicht sonderlich überzeugt. Ich schreibe deshalb nur die Zutaten auf. Wenn sich jemand dafür interessiert, kann er sich ja gerne melden, dann vervollständige ich die Rezepte.

Kartoffelkroketten mit Käse (& Schinken)

Aus dem Buch „Kartoffeln“ vom Parragon-Verlag. Für 4 Personen

  • 500g mehlig kochende Kartoffeln, gewürfelt
  • 300ml Milch
  • 25g Butter
  • 4 gehackte Frühlingszwiebeln
  • 75g Gouda
  • (50g geräucherter Schinken)
  • (1 Selleriestange, in Ringen)
  • 1 Ei, verquirlt
  • 50g Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • (Öl zum frittieren) Öl zum braten

Das in Klammern sind die Bestandteile, die ich weggelassen habe. Wirklich schade, dass das nicht geschmeckt hat. Ich bin am überlegen, ob ich das nochmal machen soll, nur mit geräuchertem Tofu statt Schinken und mit Knollensellerie. Stangensellerie mag ich ja nicht. Vielleicht schmeckt es dann beser. Achso: In der Mikrowelle aufgewärmt und mit Cocktailsauce schmeckts ganz gut 😉

Gemüse-Quark-Bratlinge

Aus dem OX-Kochbuch Bd. 1, für 4 – 6 Personen

  • 250g Quark (40%)
  • 80g Vollkornmehl
  • 3 Eier
  • 100g Möhren
  • 1 kleiner Lauch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum ausbraten

Also hier kann ich leider kein gutes Haar daran lassen. Es war eine geschmackslose Pampe. Mein ♥ hat lieber den Reis gegessen als die Bratlinge …

Hat jemand Verbesserungsideen?

Samstag, 16. April 2011 at 2:37 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] gefüllte Ofenkartoffeln

So jetzt möchte ich euch bei dem schönen Wetter noch ein leckeres Rezept zeigen. Eigentlich eher etwas für den Winter aber ich hab noch so viele Kartoffeln und es klang einfach so lecker 🙂

Es ist wieder aus dem Buch „Kartoffeln“ aus dem Parragon-Verlag.

Zutaten

  • 2 bis 3 Kartoffeln – ich hatte 3 mittelgroß und das war echt ausreichend. Ich denke 2 große reichen auch gut aus.
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Butter/Olivenöl
  • 1 kleine gehackte Zwiebel
  • 30 – 40g geriebener Gouda / Emmentaler / Blauschimmel oder ähnliches

Zutaten nach belieben

  • Vorschlag im Rezept: 4 EL Mais und4 EL gegarte Champignons
  • Ich hatte 4 EL Karotten und 4 EL Zucchini

 

Zubereitung

  • Backofen auf 190°C vorheizen. Kartoffeln mit einer Gabel einstechen, mit Öl beträufeln, mit Salz bestreuen und auf einem Backblech 1 Stunde backen. Die Schale wird knusprig braun und das Innere schön weich. (Test mit einer Gabel)
  • In einer kleinen Pfanne die Butter zerlassen bzw. das Olivenöl erwärmen, die Zwiebeln darin 4 – 5 Minuten andünsten, bis sich weich und goldbraun sind. Beiseite stellen.
  • Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und längs halbieren. Das Fruchtfleisch ausschaben und in eien große Schüssel geben, die Schalen aufbewahren. Man kann ruhig alles raus nehmen, ich hatte einen schmalen Rand gelassen, aber das ist nicht notwendig. Die Backofentemperatur auf 200°C erhöhen.
  • Die Kartoffelmasse grob zerstampfen und mit der Zwiebel und der restlichen Butter mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und nach Belieben Gemüse hinzufügen. Die Masse in die Kartoffelschale füllen und mit Käse bestreuen.
  • Die Kartoffeln im Backofen 10 Minuten backen, bis der Käse goldbraun wird. Mit Schnittlauch garniert servieren.

Samstag, 2. April 2011 at 12:13 pm 2 Kommentare

Paprika-Mais-Salat mit Käse

Hier noch ein leckeres Rezept von meiner to-cook-Liste, das ich in der Lunchbox #59 das erste mal verwendet habe:

Zutaten

140g Mais (Konserve)
150g Paprika, rot
30g Käse
30g Zwiebeln
15ml Weißweinessig
Salz, Pfeffer, Paprika

dazu Brötchen

 

Zubereitung

  • Mais mit Flüssigkeit in eine Schüssel geben.
  • Paprika putzen und klein schneiden.
  • Käse würfeln.
  • Zwiebeln schälen und würfeln.
  • Alle Zutaten mit dem Essig vermischen und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Dazu ein Brötchen essen 🙂

Freitag, 29. Oktober 2010 at 9:25 pm 2 Kommentare

Lunchbox #51

Heute gabs für ♥ und mich fast die gleiche Box, deshalb auch nur einmal aufgezählt 😉

Für ihn gabs Pita gefüllt mit Salami, Käse und lauter Grünzeugs. Ein Nesquick Riegel, Trauben und etwas Mango. In dem kleinen Marmeladengläschen ist Zaziki, das er sich noch in die Pita-Tasche machen kann. Es ist extra, damit die Teigtasche nicht durchweicht.

Für mich gabs (1,5 h später und mit Blitz fotografiert :-D) Pita mit Salat und Käse gefüllt, aber nicht ganz voll, weil ichs noch in die Box drücken musste 🙂 Bei mit ist das Zaziki schon drin. Ich wollte ausprobieren, ob das Pita durchweicht – das macht es übrigens nicht, also 4 Stunden geht locker :-)- Dann gabs noch eine  Nesquick Riegel und ein paar Trauben. Mango gabs keine – als ich sie für ♥ zurecht geschnitten habe, ist mir aufgefallen, das sie noch nicht ganz reif ist *schief grins*

Montag, 4. Oktober 2010 at 7:16 pm 3 Kommentare

Lunchbox #46

Heute gehts wieder in die Bücherei 🙂 Dieses mal in die Württembergische Landesbib in Stuttgart. Nicht so lange, nur ein paar Lücken in der Seminararbeit füllen. Deshalb gibts auch wieder eine kleine Box 🙂

Es gibt oben: Kräuter-Frischkäse (anstelle von Butter) – Käse Brote, Radieschen, Karotten. Unten sind von links nach rechts Pfirsich-Stückchen, 3 Apfel-Häschen und ein paar Bananen-Stücke.

Heute habe ich auch das erste mal das „Gras“ zum Trennen von Speisen benutzt, das mit Thiara aus Japan mitgebracht hat. Ich weiß, es ist schon länger her 😉 aber irgendwie hat die Gelegenheit bisher gefehlt ^^

Hier wieder ein knuffiger Panda – Piekser. Ich find, der sieht aus, als würde er tanzen 🙂

Donnerstag, 16. September 2010 at 10:34 am 2 Kommentare

Ältere Beiträge


Kategorien