Posts tagged ‘Feedback’

Foodshopping #1 – Ovomaltine Crunchy cream

So, jetzt möchte ich euch auch noch die Ovomaltine Crunchy Cream vorstellen.  Sie ist ein leckerer schokoladiger Aufstrich fürs Brot mit kleinen Knusperdinger drine. So ähnlich wie Smacks nur ohne Honig. Oder Puffreis. Sowas gab es auch mal von Nutella – man war das lecker, leider aber nicht mehr erhältlich 😦 Ich habe sie geliebt 😀 Wegen diesen Crunchy-Elementen braucht man leider auch recht viel von der Creme, um ein Brot zu schmieren, ist aber eine lustige Abwechslung wenn mal das Brot knirscht und net das Müsli 🙂

Die Zusatzstoffe-Liste hält sich erstaunlicherweise in Grenzen, aber der Preis is der Hammer! Über drei Euro für 400g.  Deshalb und weil ich den Geschmack malziger und weniger Schokoladig vorgestellt habe (Ovomaltine) und weil es wirklich klebrig-süß ist, gibts 3 von 5 Punkten. Für mich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach nicht in Ordnung. Vielleicht wenn ich mal Vollzeit arbeite und mehr Geld verdiene 😀 Für mich ist Ovomaltine halt keine Nutella sondern – wie es so schön auf der Zutatenliste steht – eine malzhaltige Ergänzungsnahrung. Die Betonung liegt auf Malz. Allerdings hat ein Bekannter gemeint, dass das Ovomaltine aus der Schweiz malziger und nicht so süß wäre. Wer weiß, vllt. hole ich mir einfach mal da welches, wenn ich das nächste mal am Bodensee bin 😀

Advertisements

Dienstag, 2. März 2010 at 12:00 pm 3 Kommentare

Foodshopping #1 – Demae Ramen

So also schon vor ein paar Tagen habe ich das Demae Ramen gemacht. Die Zubereitung war etwas ungewohnt. Man musste die Nudeln 3 Minuten kochen, dann das Pulver drauf und dann sofort verzehren. Ich kenns so, dass man da Wasser drüber gießst, 5 Min. wartet und fertig 🙂

Geschmacklich nichts besonderes, irgendwie merkwürdig und nicht sonderlich lecker. Auf jeden Fall hat es nicht nach Meeresfrüchte geschmeckt, wies drauf stand. Ein Blick auf die Zutatenliste hat es dann auch erklärt: Viele Aromastoffe (wie immer). Neben Meeresfrüchearoma auch Lamm und Schweinefleischaroma. Das erklärt mir als Pescetarierin dann auch den komischen Geschmack 🙂

Im allgemeinen kann man sagen: 2 von 5 Punkten. Preis ok, geschmacklich nicht überzeugend und ungewöhnliche Zubereitung – also nichts für den Unialltag.

Montag, 1. März 2010 at 4:15 pm Hinterlasse einen Kommentar

Foodshopping #1 – Heringsfilet in Curry – Sauce

Als nächstes hat das Heringsfilet in Currysauce von „REWE“ daran glauben müssen.

Ich bin kein so ein aus-der-Dose-ess-Mensch, deswegen hab ich die Dose einfach mal auf einen Dessertteller ausgeschüttet 🙂

Das erste was mir Aufgefallen ist, als ich die Dose geöffnet habe:  Boah das roch so lecker nach Curry- jetzt find ich nur noch es riecht nach Haustier 😀 In der Dose waren zwei Fischfilet mit lauter weichen Gräten und ein Haufen Sauce drin

Gleich danach, als es auf dem Teller lag, ist mir diese wunderschöne Fettschicht bei der Sauce aufgefallen. Auf dem Foto sehr schön am unteren Rand sichtbar.

Zu den Inhaltsstoffen kann ich leider nicht viel sagen, ich hab die Dose unsinniger weise gleich weg geworfen, weil meine ganze Wohnung nach Haustier roch. Meerschweinchenkäfig kurz vorm putzen oder so. Ich denke, die Mahlzeit enthält aufgrund des Fettrandes einiges an Kalorien und vom Geschmack her bestimmt auch viele Zusatzstoffe 😉

So als allgemeines Feedback würde ich sagen: 3 von 5 Punkten. Es ist geschmacklich okay und war nicht so extrem teuer. Der Fisch enthält noch viele Gräten, welche aber (dank der wie immer bestimmt genutzten (Ameisen?)Säure) schön weich sind und beim kauen nicht auffallen. Man kann es gut essen, wenn man mal unterwegs ist, hunger hat und nix gescheites findet oder nicht viel Geld ausgeben will / kann. Aber ich denke auch, es gibt einiges, das qualitativ besser ist und auch besser schmeckt.

Freitag, 26. Februar 2010 at 12:00 pm Hinterlasse einen Kommentar

Foodshopping #1 – Granatapfelsaft

Also als erstes musste der Granatapfelsaft von „Happy Day“ der Firma Rauch daran glauben.

Er hat echt schöne Farbe, kann man nichts sagen 😉 aber es ist ein furchtbar wässriges Süppchen, das ziemlich stark nach Traube schmeckt. Es erinnert mich auch ein wenig an dieses rote Wassereis von der Tankstelle. Wisst ihr welches ich meine? Das in diesen schmalen rechteckigen Plastikschläuchen, die man für ein paar Cents bekommt und nur irgendwie an einer Schmalseite öffnen muss. Die bestehen nur aus Aromaten, Wasser und Zucker 🙂

Zu den Inhaltsstoffen: Wie ich feststellen durfte, ist da nur 30% Mehrfruchtsaftkonzentrat drin, davon nur 22% Granatapfel, der Rest ist Apfel, Aronia(??) und Holunder). An erster Stelle steht Wasser – kein wunder das es so durchsichtig und wässrig ist -, an zweiter das Konzentrat, an dritter Zucker (von 10,2 g Kohlenhydraten in 100 ml davon 10,1g Zucker, 43,3 kcal pro 100ml). Die Zutatenliste ist schön kurz, was mich etwas ärgert sind die Aromastoffe. Zum Glück schau ich beim Foodshopping nicht auf die Inhaltsstoffe, sondern erst danach 😉

So als allg. Feedback kann man sagen: mh … 2 von 5 Punkten. Ich habe ehrlich gesagt einen richtigen Saft erwartet und kein Nektar o. ä. Ich weiß nicht wie ichs beschreiben soll 🙂 Ich bin einfach von der Konsistenz etwas überrascht.  Wäre es Kaffee, würde ich sagen es ist Blümchen-Kaffe 🙂 Okay, das letzte mal, das ich einen Granatapfel gegessen habe, ist jetzt auch schon etwa 2 oder 3 Monate her, aber ich kann mich echt nicht daran erinnern, dass der nach Traube schmeckte und so klebrig süß war. Aber die Farbe ist sehr schön, ich mag rot 😀 Ich persönlich würde ihn aber trotzdem nicht weiter empfehlen.

Donnerstag, 25. Februar 2010 at 8:31 pm 1 Kommentar


Kategorien