Posts tagged ‘Dr. Oetker’

Keksrezepte

Hallo alle miteinander 🙂

jetzt habe ich mal ein paar Einträge nachgeholt. Unten findet ihr alle Rezepte, die ich bei meinem leckeren Plätzleteller verwendet habe.  Es sind allesamt neue Rezepte aus dem Backbuch von Dr. Oetker von 1984 🙂 Und natürlich alle lecker XD

Ich wünsche euch noch eine besinnliche „Rest-weihnachtszeit“ 😉

Samstag, 25. Dezember 2010 at 8:11 pm 7 Kommentare

[Rezept] Zimt-Baiser-Plätzchen

Die waren wirklich, wirklich lecker! Meine Lieblingskekse unter den heute gebloggten und neuen Rezepten. Auch wieder aus Dr. Oetkers Backbuch von 1984.

Zutaten

Für den Teig

  • 125g Weizenmehl
  • 2 Eigelb
  • 50g Zucker
  • 1 Pg. Vanillezucker
  • 65g kalte Butter oder Margarine

Für die Baisermasse

  • 2 Eiweiß
  • 100g Zucker
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 100g gemahlene Mandeln
  • nach belieben: Kandierte Kirschen

Zubereitung

  • Mehl auf eine Tischplatte sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken.
  • In diese Eigelb, Zucker und Vanillezucker hineingeben. mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.
  • Fett in kleine Stücke schneiden, alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig noch kleben, eine Zeit lang in den Kühlschrank stellen.
  • Teig etwa 2mm dick ausrollen, mit einer einfachen Form (z. B. Rund 3 – 4 cm, Herz…) ausstechen, auf ein Backblech legen. Backofen vorheizen.
  • Eiweiß steif schlagen, nach und nach Zucker und Zimt einrieseln lassen. Mandeln unterheben.
  • Auf jedes Plätzchen etwas von der Baisermasse streichen.
  • Bei Bedarf kandierte Kirschen halbieren und die Plätzchen jeweils mit einer halbierten Kirsche in der Mitte dekorieren.
  • 175 – 200°C bzw. Gas 3 – 4 etwa 10 Min. backen

Samstag, 25. Dezember 2010 at 8:10 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Kulleraugen

Sie haben mir sehr gut geschmeckt, meiner Mutter allerdings gar nicht. Zu weich und die Marmelade war auch nicht ihr Fall. Ich fands genau richtig 🙂

Es ist wieder aus dem Dr. Oetker Backbuch von 1984.

Zutaten

  • 250g Weizenmehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver (3g)
  • 100g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Salz
  • 3 Eier (3 Eigelb + etwas Eiweiß)
  • 150g kalte Margarine
  • 50g gehackte Mandeln
  • rotes „Gselz“ (Marmelade)

Zubereitung:

  • Mehl mit Backpulver vermischen, auf eine Tischplatte sieben. (ich habs in eine Schüssel gefüllt)
  • In die Mitte eine Vertiefung eindrücken und Zucker, Vanillezucker, Salz und die Eigelb hineingeben, mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.
  • Margarine in Stücke auf dem Mehl/Brei gemisch verteilen und alles durchkneten. Kalt stellen.
  • Backofen Vorheizen.
  • Teig in walnussgroße Kugeln formen.
  • Jede Kugel erst in etwas Eiweiß tauchen, dann in die Mandeln. Anschließend mit einem Kochöffelstiel eine Vertiefung in jede Kugel drücken und mit roter Marmelade füllen.
  • 175-200 °C / Gas 3 – 4 ca. 15 Minuten

Kommentar:

Also ich hab die Kugeln nicht in Eiweiß getaucht – das hab ich für ein anderes Rezept gebraucht – sondern in Sahne – die ich in einem anderen Rezept genutzt habe und dann in gemahlene Mandeln getunkt. Hat super funktioniert und gut geschmeckt.

Samstag, 25. Dezember 2010 at 8:10 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Feine Nussplätzchen

Die waren auch lecker 🙂 Wieder aus Dr. Oetkers Weihnachtsbackbuch von 1984.

Zutaten

  • 250g Weizenmehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver (3g)
  • 150g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 4 EL Milch
  • 100g kalte Butter od. Margarine
  • (Dosenmilch)
  • 200g gemahlene Haselnusskerne
  • halbierte Haselnusskerne oder gehackte Haselnüsse

Zubereitung

  • Mehl mit Backpulver vermischen, auf die Arbeitsplatte sieben, in die Mitte eine Vertiefung eindrücken.
  • In diese Zucker, Vanillezucker, Aroma und Milch hineingeben, mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.
  • Butter in kleine Stücke schneiden und mit den Haselnusskernen und dem Mehlgemisch mischen. Schnell zu einem glatten Teig verkneten. Kalt stellen.
  • Backofen vorheizen, Plätzchen etwa 3mm dick ausrollen, ausstechen und auf ein Backbleck legen.
  • (Mit Dosenmilch bestreichen und) mit halbierten Haselnusskernen belegen, leicht andrücken.
  • 175 – 200°C  bzw. Gas 5 Minuten vorhzeizen 3-4, backen 3-4. Backzeit 10-15 Minuten.

Samstag, 25. Dezember 2010 at 8:10 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Nusstaler

War viel, schnell und gut 🙂 Man konnte sie schön knuspern 🙂

Auch wieder aus Dr. Oetkers Backbuch von 1984.

Zutaten

  • 375g Weizenmehl
  • 125g Speisestärke
  • 2 gestrichene TL Backpulver (6g)
  • 250g Zucker
  • 1 Pg. Vanillezucker
  • 3 Tropfen Bittermandel-Aroma
  • 2 Eier
  • 250g kalte Butter oder Margarine
  • 250g Haselnusskerne

Zubereitung

  • Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Tischplatte sieben, in die Mitte eine Vertiefung eindrücken.
  • Zucker, Vanillezucker, Aroma und Eier hineingeben, mit einem Teil des Mehls zu einem Brei verarbeiten.
  • Butter in kleine Stücke schneiden, Haselnusskerne vierteln und beides auf den Brei geben, schnell zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Daraus 2  1/2 cm dicke rollen formen und so lange kalt stellen, bis sie hart geworden sind.
  • Backofen vorheizen
  • Mit einem scharfen Messer in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen und ab in den Ofen.
  • 175 – 200°C bzw. Gas 3 – 4, etwa 10 – 15 Minuten backen.

Samstag, 25. Dezember 2010 at 8:10 pm 1 Kommentar

[Rezept] Gewürzmürbchen

Diese Kekse fand ich auch gut. Es war für meinen einen Bruder etwas viel Aroma, aber da ich Rum mag… Das Rezept ist auch wieder vom  Dr. Oetker Backbuch 1984.

Zutaten

  • 250g Weizenmehl + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 EL Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Fläschen Rum-Aroma
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Msp. Nelken
  • 2 EL Sahne
  • 1 Ei
  • 150g kalte Butter
  • 1 EL Milch
  • Hagelzucker

 

Zubereitung

  • 250g Mehl auf die Tischplatte sieben, in die Mitte eine Vertiefung eindrücken und Zucker, Vanillezucker, Aroma, Zimt, Nelken, Sahne und Eiweiß hineingeben. Mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.
  • 150g kalte Butter in Stücke schneiden, auf das Gemisch geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Backofen vorheizen.
  • Teig ca. 1/2 cm dick ausrollen und mit beliebigen Formen Plätzchen ausstechen. Aufs Backbleck legen.
  • Eigelb mit Milch verschlagen und die Teigrohlinge damit bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen und
  • 175 – 200 °C / Gas 3 – 4 etwa 10 – 15 Min. Backen.

Samstag, 25. Dezember 2010 at 8:10 pm Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Zimtsterne

Bis man den dreh raus hat, etwas bleeed zum ausstechen, aber dann gehts ratz fatz (Förmchen immer sauber machen!)

Zutaten:

  • 3 Eiweiß
  • 150g Puderzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1 gestrichener TL gemahlener Zimt
  • 275 – 325g gemahlene Mandeln. Je nach Eiergröße.
  • und einige gemahlene Mandeln zum Bestreuen der Arbeitsfläche (statt Mehl)

 

Zubereitung

  • Eiweiß steif schlagen, Puderzucker esslöffelweise unterschlagen. Zum Bestreichen der Sterne 2 stark gehäufte EL Eierschnee abnehmen.
  • Unter den Übrigen Eischnee Vanillezucker, Aroma, Zimt und die gemahlene Mandeln unterrühren. (Bei den Mandeln vorsicht: so viel, dass der Teig kaum noch klebt).
  • Die Arbeitsfläche mit Mandeln bestreuen, Teig ca. 1/2 cm dick ausrollen, Sterne ausstechen und auf ein Backblech legen.
  • Teigrohlinge mit dem aufgehobenen Eischnee bestreichen.
  • Strom 130 – 150°C (nicht vorgeheizt), Gas 1-2 (nicht vorgeheizt) etwa 20-30 Min. backen.
  • Das Gebäck muss beim Herausnehmen noch etwas weich sein.

Samstag, 25. Dezember 2010 at 8:10 pm Hinterlasse einen Kommentar


Kategorien