Posts tagged ‘Champignons’

[Rezept] Gemüseauflauf mit Kartoffelhaube

Hier ein echt leckeres Rezept, das ich jetzt schon ein paar mal gemacht habe. Morgen habe ich hoffentlich mein Foto wieder gefunden und kann euch dann das Foto online stellen *schief grins* Da ich Auflauf aber nicht sonderlich fotogen finde, ist das, denke ich, auch nicht wirklich ein Verlust 😉

Das Rezept ist aus dem Buch „Kartoffeln“ vom Parragon-Verlag.

Zutaten:

Für 2 – 3 Personen

  • 500g Kartoffeln, geschält und grob gewürfelt
  • 2 EL Milch, 1,5 %
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 kl. Zwiebel, fein gehackt
  • 60g braune Linsen – ich habe rote verwendet, mag keine braunen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Selleriestange, fein gehackt – ich nehme immer 2 „Scheiben“ Knollensellerie, mag den lieber
  • 115g braune Champignons, fein gehackt – nehme immer weiße, weiß auch nicht warum…
  • 1 mittelgroße Karotte, fein gehackt
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Worcestersauce – hab ich weg gelassen, hab ich nicht
  • 400g gehackte Tomaten mit Kräutern aus der Dose – habe passierte Tomaten aus dem Tetra Pack und frische Kräuter genommen 😉
  • 1 TL gemischte getrocknete Kräuter
  • Salz und Pfeffer
  • 25g geriebener Gouda

Zubereitung

  • Die Kartoffeln etwa 15 Minuten in kochendem Salzwasser weich garen, dann abgießen, stampfen, mit der Milch vermengen und beiseite stellen. Da ich keinen Kartoffelstampfer habe, habe ich eine Gabel genommen. Ging einwandfrei.
  • Während die Kartoffeln kochen, das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin ein paar Minuten unter gelegentlichem Rühren weich dünsten.
  • Linsen, Knobi und Sellerie in die Pfanne geben und gut unterrühren. Dann Pilze, Karotte, Brühe, Worcestersauce, Tomaten und Kräuter zufügen. Alles aufkochen, dann die Hitze reduzieren, die Pfanne abdecken und das Gemüse 25 Min. sanft köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist und die Linsen gar sind. Bei meinen roten Linsen reichen 10 Minuten, man muss halt das Gemüse entsprechen klein schnippeln. Falls die Flüssigkeit unterdessen zu stark einkocht, noch etwas Wasser oder Brühe nachgießen. Das fertige Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Backofen auf 190°C vorheizen. Das Gemüse in eine Auflaufform füllen und darin glatt streichen. Das vorbereitete Kartoffelpüree darauf verteilen und mit dem Käse bestreuen.
  • Den Auflauf im Ofen 15 Minuten goldbraun backen.

Feedback

Sehr lecker, meinem ♥ schmeckt es auch gut. Wenn man allerdings keine Linsen gewöhnt ist, hat der Auflauf sehr … hm … wenig wohlduftende Auswirkungen 😉

Donnerstag, 24. März 2011 at 10:23 pm Hinterlasse einen Kommentar

Lunchbox #66

So das gabs am Mittwoch 🙂 da waren Studientage und ich saß ganz brav am Stand für Wirtschaftspädagogik und hab Interessenten zugeredet 🙂

Es gab zu Mittag Reis mit in Soja-Sauce gebratener Paprika, Zucchini und Champignon, verfeinert mit Sesam 🙂 Dann gabs noch ein paar Tomaten, etwas Gurke, Karotte und dazu ein Joghurt-Meerrettich-Dip. Außerdem noch eine Banane und eine Mandarine

Mittwoch, 17. November 2010 at 6:21 pm Hinterlasse einen Kommentar

[HMZ] gefüllte Champignons

Und noch ein leckeres Rezept von meiner to-cook-Liste.  Es ist aus der Zeitschrift „Vegetarisch Fit! Sonderheft 3/2005“. Wirklich sehr lecker 🙂

Zutaten

für 2 Personen

  • 2 Riesenchampignons
  • 175g Blattspinat (frisch… ich hab TK-Spinat benutzt)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g Gorgonzola
  • 2 EL Öl
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 100 ml Sojasahne (ich hab Creme fine benutzt)

Als Beilage z. B.

  • Ruccola – Salat
  • 3 Tomaten
  • etwas Feta-Käse
  • 2-3 Kartoffeln pro Person
  • Essig und Öl für das Salatdressing

Sonstiges

  • evt. etwas geriebener Parmesan zum Bestreuen

 

Zubereitung

  • Kartoffeln kochen. Champignons putzen. Stiele herausschneiden und Schwamm herausnehmen, beides fein hacken. Frischen Spinat waschen und verlesen bzw. TK-Spinat auftauen. Käse fein würfeln.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Champignons darin unter Wenden ca. 5 Min rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch und Stiele zufügen und ca. 3 Min. andünsten. Alles herausnehmen und beiseite stellen.
  • Backofen auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen. Frischen Spinat im Bratfett vollständig zusammenfallen lassen. Salzen und Pfeffern. Den TK-Spinat abtropfen lassen, er sollte nur wenig Flüssigkeit haben.
  • Spinat salzen und pfeffern, Champignonstiele / -schwamm, Spinat und Sahne mitschen und die Champignonköpfe damit füllen. Auf ein gefettetes Backblech setzten, evtl. mit Parmesan überstreuen und im Backofen 10 Min. überbacken.
  • In der Zwischenzeit den Salat zubereiten.
  • Alles hübsch auf einem Teller garnieren, fertig.

 

Wirklich eine sehr leckere Angelegenheit. Okay, der Gorgonzola ist jetzt nicht gerade mein Fall, aber dadurch dass da nur so wenig drin ist, ist das geschmacklich eine nette Abwechslung.

Das Anbraten der Champignons ist sehr wichtig. Sonst hat man nacher sehr viel Flüssigkeit und etwas Matschepampe. Wir habens ausprobiert 🙂 Achso und anstelle von Riesenchampignons haben wir ganz normale genommen. Es gab halt keine.

Auf dem Foto ist etwas wenig Essen zu sehen, aber ich hatte einfach kein sonderlichen Hunger. Den Rest hat ♥ gegessen 🙂

Dienstag, 12. Oktober 2010 at 10:52 am 2 Kommentare

[HMZ] Tofu Stroganoff

Heute gab’s „Tofu Stroganoff“ als Mittagessen. Ich sags euch – die Farben! Mit diesen bunten Nudeln einfach genial 🙂 Geschmacklich wars auch lecker.

Die Zutaten habe ich aus verschiedenen Rezeptvorschlägen aus dem Internet zusammengewürfelt: überall gab es etwas das ich nicht mochte oder besser fand 🙂 Hier das Ergebnis:

Zutaten

für 1 bis 2 Portionen, mit Beilage für 2 – 3 Portionen

  • 100g Tofu
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 kleine Gewürzgurken
  • 150g Champignons
  • 3/4 rote Paprika
  • Zitronensaft
  • 1 flacher TL Soßenbinder
  • 100 ml Rotwein
  • 50 – 70 ml Creme fine (mein Messbecher beginnt bei 100ml 🙂 )
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • Gehackte Petersilie

Zubereitung

  • (Nudeln, Reis etc. aufsetzen)
  • Tofu in feine Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Zwiebel hacken
  • Tofu in etwas Öl anbraten, währenddessen Champignons in Streifen schneiden. Pilze und Zwiebeln in die Pfanne geben, Deckel drauf.
  • Gurke und Paprika klein schneiden, evtl. Flüssigkeiten abmessen, Petersilie hacken.
  • Wenn die Chapignons fast fertig sind, saure Gurken und Paprika hinzugeben. Mit Rotwein und Sahne auffüllen. Einen Spritzer Zitronensaft und einen TL Gemüsebrühe hinzugeben. Salz, Pfeffer, Muskat.
  • Bei offenem Deckel köcheln lassen, bis es zur gewünschten Festigkeit einkocht. Wenn man etwas ungeduldig ist, kann man mit dem Soßenbinder nachhelfen.
  • Auf einen Teller geben, mit frischer Petersilie garnieren – Fertig.

Donnerstag, 2. September 2010 at 1:52 pm Hinterlasse einen Kommentar

vegetarisch grillen (3)

Gemüsespieße
Das Foto hab ich im buchstäblich letzen Moment geschossen 😀

Ich esse diese Gemüsespieße auch immer recht gerne. Manchmal spieß ich noch Käse drauf, dann darf man es allerdings nicht zu lange grillen, sonst zerläuft er. Allerdings bin ich am Mittwoch, an dem wir gegrillt haben, den ganzen Tag an der Uni gewesen und bei der Hitze nehm ich lieber kein Käse mit 🙂

Die Zutaten für drei Spieße sind 6 kleine Kartoffeln (festkochend, 2 pro Spieß), eine halbe Zucchini (in breite Reifen geschnitten), 3 Champignons (halbiert) und eine 1/2 Paprika (hier: orange).

Mariniert wurde das ganze etwa eine Stunde lang  mit Soja-Sauce, Sesamöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Chili. Mit dem Salz aber etwas vorsichtig sein, die Soja-Sauce ist auch salzig 🙂

Donnerstag, 15. Juli 2010 at 4:37 pm 1 Kommentar

Lunchbox #31

Soo meine Lunchbox für heute. Es gibt sie immer noch in der 1l Box.Ist aber nicht so schlimm, da ich wieder lange Uni habe 🙂

Es gibt Champignon-Tofu-Geschnetzeltes mit Reis, Paprikablümchen und Gurke. Dazu eine Banane, Frucht-Buttermilch Erdbeere und mein (letztes) Hanuta (snief 😉 )

Dienstag, 18. Mai 2010 at 7:05 am Hinterlasse einen Kommentar

Lunchbox #19

Also das war meine Luchbox für heute:

Es gab Blätterteigtaschen, gefüllt mit Champignons und Käse, Tomaten und gedünsteten Brokkolie 🙂 Mh war das mal wieder lecker!

Freitag, 5. März 2010 at 3:32 pm Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Kategorien