Posts filed under ‘Kinderleicht’

Resteverwertung: Frühlingszwiebeln, Saure Sahne, Creme Fraiche

Hallo,

Frühlingszwiebeln haben bei mir so die Angewohnheit, dass immer aber auch immer eine oder zwei übrig bleiben. Genau so ist es mit der Sauren Sahne oder Creme Fraiche. Man braucht immer nur zwei, drei Esslöffel und dann hat man den Rest im Kühlschrank rumstehen. Also so gehts mir zumindest. Und weil ich nicht wollte, dass das schon wieder kaputt geht, habe ich folgendes leckeres ausprobiert:

 

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Rest Saure Sahne (ca. 1/2 Becher)
  • Salz, Pfeffer. Evtl. Kräuter nach belieben

Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden. Saure Sahne mit Salz und Pfeffer vermischen. Alles auf dem ausgerollten Blätterteig verteilen. Dann zusammenrollen (wie Schneckennudeln / Hefeschnecken) und in kleine Scheiben schneiden. Die Rollen mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech legen und 15 bis 20 Min. bei 180°C Umluft backen.

Bei uns gabs dazu einen gemischten Salat.

 

Das hat gut geschmeckt und war eine gute Idee als Reste-Verwertung! Aber ich glaube mit Blätterteig schmeckt alles (höhöhö *grins*).

Donnerstag, 29. Mai 2014 at 1:44 pm Hinterlasse einen Kommentar

süße Ecken

Am Sonntag hatte mich – mal wieder – das Backfieber gepackt. Leider hatte ich kaum noch was da. Ein Blick in den Kühl- und Vorratsschrank hat schnell gezeigt, dass ich keine Eier mehr habe, wenig Mehl aber dafür noch saure Sahne da war. Angelehnt an das sehr leckere Rezept „gerollte Mini-Nusshörnchen“ aus 2010 habe ich dann folgendes zusammengesworfen:

  • 200g Mehl
  • 120g Butter
  • 90-100g saure Sahne
  • Zucker nach Bedarf (Variate wäre z.B. Hagelzucker)

Alles gut verkneten und dann 15 Min. kalt stellen. Danach dünn ausrollen, in Quadrate schneiden und mit Zucker bestreuen. Auf einem Backblech 10 Min. bei 200°C backen. Es darf nicht zu braun werden.

Die haben wirklich sehr lecker geschmeckt. Leider hatte ich keine Zeit ein Foto zu machen. Ich bin ungeplanter Weise (*hüstel* ich habs mal wieder beinahe vergessen…) heute früh zu einem Seminar (Wenn Mathe-Hausaufgaben schwer fallen…) gegangen und habe aufgrund von Zeitmangel (ich hatte noch 50 Min Zeit bis es Anfing- und die Fahrtzeit ist 1 Stunde 😀 ) dann einfach die ganze Dose als Vesper mitgenommen. Was soll ich sagen? Die süßen Ecken haben das Seminar und die Arbeit nicht überlebt…. *hihihi*

Ich werde diese leckeren Teilchen definitiv nochmal machen und dann vielleicht auch fotografieren. Ich denke ich werde es auch mal mit ein paar Schoko-Raspeln oder mit etwas Vanille ausprobieren.

P. S. Diese Stückchen sind wirklich sehr einfach herzustellen und meiner Meinung nach auch sehr einfach von Kindern zu backen. Man kann aus dem Teig gerne auch Ausstecher machen.

 

Mittwoch, 21. Mai 2014 at 5:00 pm Hinterlasse einen Kommentar


Kategorien