Baby daheim – da sind wir

Freitag, 12. August 2016 at 8:42 pm Hinterlasse einen Kommentar

So, wo sind wir heute?

 

Essen: Der kleine Mann lässt sich immernoch jedesmal ablenken, wenn wir nicht zuhause sind. Was dann soweit geht, dass er sogut wie gar nichts isst. Das habe ich erst am Donnerstag bei meiner Mutter (Oma K., wie sie jetzt heißt *lach*) wieder getestet. Zuhause gabs wieder rabatz, weil es nicht schnell genug ging… Wie auch immer … heute hat er das erste mal 2 volle Mahlzeiten per Flasche bekommen, also die Mittagsmahlzeit und das Abendessen. Er ist heute also „per Flasche“ eingeschlafen. Hoffentlich gewöhnt sich meine Brust da schnell dran, die hat da nämlich gerade noch etwas dagegen und drückt ein wenig. Deshalb habe ich extra den festeren BH angezogen, das soll ja auch helfen die Milchproduktion einzuschränken. Mal schauen wie es die nächsten Tage läuft mit den zwei Mahlzeiten – und besonders das „zubett bringen“. Das muss ja mein ♥ ab Mitte September definitiv zweimal die Woche übernehmen. Jetzt teste ich es mal noch diese Woche, ob das mit der Flasche klappt, und dann darf er mal üben 🙂 erst in meinem Beisein und dann in meiner Abwesenheit. Bin schon gespannt, ob das klappt 🙂 Wenn der kleine Mann dann immer so früh schläft wäre das schon eine Erleichterung fürs lernen…

 

Schlafen: Alleine einschlafen kann der kleine Mann nicht. Er braucht immer entweder die Brust oder Geschaukel mit Schnuller – z. B. im Kinderwagen. Aber bis jetzt habe ich keine Probleme damit 🙂 Anscheinend reicht auch das Saugen an der Flasche aus. Vielleicht muss er einfach immer Nuckeln zum Einschlafen und da er sich oft den Schnuller selber wieder rauszieht, aber nicht wieder rein bekommt, schafft er es halt alleine noch nicht. Außerden kann er sich ja noch nicht wirklich körperlich „auspowern“ und so mal total KO einschlafen 😉

 

Familienleben: Etwas hat sich schon bei uns geändert. Jetzt bin es nicht mehr ich, die auf dem Sofa auf ♥ wartet, sondern ♥ wartet auf mich 🙂 Ich mache abends noch Hausarbeit, nachdem ich den kleinen Mann ins Bett gebracht habe. Und da der kleine schläft, kann der große ja nicht mehr am Haus arbeiten – das macht sonst ein wenig viel Lärm. Und so sitzt er halt früher auf dem Sofa.

 

Alltag: Ich denke, ich habe meinen Alltag mit dem kleinen Mann in etwa gefunden. Natürlich wird er am Wochenende immer durcheinander gebracht – da ist einfach was anderes los als unter der Woche, das ist doch klar. Zwar komme ich nicht wirklich zu was und muss es abends machen, wenn der kleine Mann schläft – ich fühle mich aber ganz wohl damit, so kommen wir oft aus dem Haus und ich kann viel Zeit mit dem Kleinen verbringen, ihn zum Lachen bringen und die Zeit genießen 🙂

 

Oh, ich glaube es reicht sogar noch für einen zweiten Beitrag. Der Kleine scheint fest zu schlafen 🙂

Advertisements

Entry filed under: Leben.

Baby daheim – so gings weiter Ein Tag mit Baby, 4 Monate 1. Woche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien


%d Bloggern gefällt das: