Cafe-Restaurant Michaelsberg, Untergrombach

Mittwoch, 18. September 2013 at 10:37 am Hinterlasse einen Kommentar

Gestern waren wir in einer großen Gesellschaft im Restaurant Michaelsberg, Untergrombach (Karlsruhe), essen.

Positiv war, das Essen war geschmacklich in völlig Ordnung für den Preis. Nichts herausragend gutes, so dass ich da unbedingt wieder hin gehen möchte wie beim El Bandido in Pfinztal. Es ist aber auch nicht so, das ich da nie wieder hin gehen möchte. Es ist ein ganz normales durchschnittliches Restaurant mit ganz normalen Preisen.

Das Essen ist griechisch angehaucht und hat mit 3 vegetarischen Hauptspeisen druchschnittlich viele. Der Klassiker „Kässpätzle“ war auch dabei 🙂

Negativ war, dass sie wohl keine Erfahrung darin haben, so große Gruppen zu betreuen. Wir haben mindestens eine halbe Stunde auf unser trinken gewartet. Meine Begleiter haben gesagt, dass es sogar eine 3/4 h war. Die am anderen Ende vom Raum haben schon Ihre Vorspeisensalate bekommen, als wir noch nicht mal unsere Getränke hatten! Sowas geht absolut nicht. Die Getränke kamen dann fast zeitgleich mit 2 Vorspeisen. An sich ja völlig in Ordnung nur haben sie halt eine halbe Stunde für die Getränke gebraucht. Ich kanns nicht oft genung wiederholen 🙂 Ich hatte echt durst. Wir sind ca. eine 3/4 Stunde vor der Veranstaltung losgefahren. Die Veranstaltung hat dann 1h gedauert (das wusste das Personal!) und dann hab ich noch ewig auf das Trinken warten müssen. Wir hatten alle echt durst. Ich hätte an deren Stelle als die ersten Gäste der Gesellschaft da waren schon die ersten Wasser uns Sprudel bereit gestellt, ein paar Apfelschorlen und Coila eingeschenkt und so. Gastronomen haben ja schon eine gewisse Erfahrung, was Besucher so normalerweise trinken. Und dann hätte ich mit den Bestellungen nicht gewartet, bis alle Plätze besetzt sind, sondern hätte schon angefangen, nachdem die ersten Tische voll waren. Ich habe sogar beim Kellner nachgefragt, wann wir denn unsere Getränke bekommen. Und dann kam nur eine zickige Antwort „erst ein Tisch, dann der andere Tisch. Tisch für Tisch.“ Naja aber die Tische vorne hatten wie gesagt schon ihre Salate…

Auf jeden Fall gabs dann 2 Vorspeisen. Meine Vorspeise kam dann nicht, aber dafür gabs dann die Beilagensalate als Vorspeise. Auch okay. Als dann aber 3 Hauptspeisen kamen und weder meine Hauptspeise noch meine Vorspeise dabei war habe ich den Kellner, zugegeben ein bischen verstimmt gefragt, ob die tatsächlich ihre Hauptspeisen bekommen, obwohl ich noch nicht mal meine Vorspeise hatte. Daraufhin war der Kellner etwas irritiert und hat erstmal auf seinen Zettel geschaut, was für eine Vorspeise überhaupt. Und hat mir die dann gebracht. Das ging dann für die Verhältnisse des Abends relativ schnell, das war okay. Die 3 mit der Hauptspeise hatten dann zwar schon 1/4 bis 1/2 gegessen aber gut. Wie gesagt für den Abend gings relativ schnell. Das blöde war dann, dass dann ernsthaft keine 3 Minuten nachdem ich meine Vorspeise bekommen habe, meine Hauptspeise kam. Ich hab echt 2 bissen gegessen, dann kam ein junger Kellner mit meiner Hauptspeise. Ha was soll den das bitte? Ich reg mich grad beim schreiben schon wieder darüber auf! Ich habe ihm dann gesagt, dass ich gerne erstmal meine Vorspeise essen würde, bevor ich meine Hauptspeise bekomme. Der Kerl ging dann wieder weg und hat dann – laut Aussagen meiner Begleiter, ich habe es nicht gesehen, ich saß mit dem Gesicht zur Wand – die Spaghetti im Gang auf dem Tisch abgestellt. Wenn er das tatsächlich gemacht hat, und irgendwie glaub ich das schon, denn immerhin haben 5 Leute das gesehen, muss ich mich doch ernsthaft fragen was das denn bitte soll?! Damit jeder Kellner im vorbeigehen mal reinspucken kann oder was? Normalerweise stellt man doch so einen Teller in der Küche wieder warm! Dann kam der Kerl wieder und wollte mir den Teller von der anderen Seite her auf den Tisch stellen. Darauf hin habe ich ihm erklärt, dass ich erstmal meine Vorspeise essen möchte und das ich danach dann eine warme Hauptspeise essen möchte. Der Hammer, echt hey. Und dann wurde mir klar, dass der Kerl mich nicht verstanden hat. Er konnte höchst warscheinlich kein Deutsch!

Meine Hauptspeise kam dann, als alle fertig waren mit essen. Ich hatte gar keine Lust mehr sie zu essen. Was schade war, weil geschmacklich war sie, wie gesagt, in Ordnung. Meine Begleiter sind dann in Schichten rauchen gegangen, damit sie mir nicht alle aufs essen starren, wie sie mir so schön erklärt haben. Dann saß ich also an einem Tisch mit insg. 6 Personen und musste alleine essen.  Was soil denn das?

Dann haben wir alles gezahlt. Der Herr hat nicht gefragt „Wie wars“ usw. also habe ich ihn gefragt ob ihm ein Feedback zu dem Essen geben darf. Also wollte ich ihm das Feedback geben, schön verpackt, aber das hat ihn gar nicht interessiert und hat alles abgewiegelt. Bei einer so großen Veranstaltung kann das schon mal vorkommen usw. und hat mich nicht ernst genommen. Ich hab mich echt gefragt, was das denn jetzt schon wieder soll. Der wollte meine Kritik nicht hören und hat das überhaupt nicht ernstgenommen was ich da sage. Und auch als mich dann meine Kollegen unterstützt haben, dass wir so lange auf das Trinken warten mussten, hat es ihn nicht interessiert. Er hat es nicht wertgeschätzt mal eine offene Rückmeldung zu bekommen. Auf dem Heimweg habe ich mir dann überlegt, ob es daran liegt, dass ich so jung aussehe. Der hat mich bestimmt auch wieder für um die 18 gehalten, wie viele, und nicht für 27. Ich habe mir auch überlegt ob ich ihm hätte sagen sollen, dass ich schon seit 10 Jahren arbeite und das nicht mein große Gesellschaft ist, in der ich geschäftlich essen gegangen bin. Geschweige denn von Hochzeiten usw. Heute glaube ich, dass ihn auch das nicht interessiert hätte. Ich schicke ihm einfach diesen Kommentar nochmal per E-Mail 🙂

Okay, bei mir lief viel schief. Aber gerade dann muss man dem Gast doch das Gefühl vermitteln, dass man ihn trotzdem wertschätzt und wenn es nur durch ein simples Entschuldigung ist.

Gut jetzt mal weg vom Essen und zu den Räumlichkeiten. Sie waren relativ sauber, wir hatten halt 2 Spinnen zu Gast in unserer Nische. Die hätte man auch vorher weg machen können. Es gab nur 2 Damen-Toiletten, aber die waren für uns auch ausreichen und sie waren sauber. Der Speiseraum war schön eingerichtet und hatte schon einen gewissen Stil. Das hat mir gut gefallen. Dadurch dass es keine „Schallfresser“ gab, war es in dem Raum durch den Hall sehr laut. Im vorderen drittel des Raums gab es 2 rote Säulen – da hätte ich vielleicht einen Raumteiler hingestellt. Die waren eh zu nahe aneinander, um dort einen Tisch zu plazieren. Und ich hätte auch Bilder auf Leinwänden an die Wände gehängt, vielleicht mit griechischen Bildern. So die typischen Schallschlucker halt 🙂 Aber ich denke für eine halb so große Gesellschaft (20 bis 30 Leute) wäre der Raum gut.

Schön war übrigens auch, dass wir das Essen á lá Carte bestellen konnten (oder wie man das schreibt). Das fand ich echt Luxus bei so einer großen Gruppe.

Also Zusammenfassung kann man sagen, das sich das Restaurant für Gruppen, zum heutigen Stand, nicht empfehlen kann. Vielleicht müssen die erst noch eine weile üben. Für Paare, Familien etc. kann ich nicht beurteilen. Ich denke das ganz normale Geschäft wird anders ablaufen, als bei Gruppen. Da das Essen geschmeckt hat, würde ich es auch nicht ablehnen, dort als kleine Gruppe oder mit meinem ♥ dort nochmal essen zu gehen. Aber ich glaub recht machen können Sie es mir nach dem Abend eh nicht mehr *schief grins*

So jetzt muss ich aber lernen! In 2 Stunden muss ich los. Da wird wohl noch eine Lernstunde heute abend fällig 🙂

Advertisements

Entry filed under: Leben, Schlemmerblock. Tags: , .

Lerntagebuch 17.09.2013 Das Jahr 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien


%d Bloggern gefällt das: