[Leben] Bücher, die ich schon gelesen habe…

Mittwoch, 19. Oktober 2011 at 2:02 pm 4 Kommentare

Diese Liste habe ich von Caromite mitgenommen. Es ist eine Liste mit den 100 besten Büchern, gewählt in einer Umfrage aus 2004. Die Fett gedruckten Bücher habe ich schon gelesen, mal schauen wie viel es noch werden 🙂

001.  Der Herr der Ringe, JRR Tolkien
002.  Die Bibel (teilweise zumindest)
003.  Die Säulen der Erde, Ken Follett
004.  Das Parfum, Patrick Süskind
005.  Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
006.  Buddenbrooks, Thomas Mann
007.  Der Medicus, Noah Gordon
008.  Der Alchimist, Paulo Coelho
009.  Harry Potter und der Stein der Weisen, JK Rowling
010.  Die Päpstin, Donna W. Cross
011.  Tintenherz, Cornelia Funke
012.  Feuer und Stein, Diana Gabaldon
013.  Das Geisterhaus, Isabel Allende
014.  Der Vorleser, Bernhard Schlink (Abi-Pflichtlektüre *schiefgrins*)
015.  Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
016.  Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón
017.  Stolz und Vorurteil, Jane Austen
018.  Der Name der Rose, Umberto Eco
019.  Illuminati, Dan Brown
020. Effi Briest, Theodor Fontane
021.  Harry Potter und der Orden des Phönix, JK Rowling
022.  Der Zauberberg, Thomas Mann
023. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell Im Original
024.  Siddharta, Hermann Hesse
025.  Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch
026.  Die unendliche Geschichte, Michael Ende
027.  Das verborgene Wort, Ulla Hahn
028.  Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt
029.  Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
030.  Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley (ein dicker Wälzer, den ich mal auf einem Flohmarkt erstanden habe 🙂 )
031.  Deutschstunde, Siegfried Lenz
032.  Die Glut, Sándor Márai
033.  Homo faber, Max Frisch
034.  Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
035.  Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
036.  Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez
037.  Owen Meany, John Irving
038.  Sofies Welt, Jostein Gaarder
039.  Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
040.  Die Wand, Marlen Haushofer
041.  Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
042.  Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez
043.  Der Stechlin, Theodor Fontane
044.  Der Steppenwolf, Hermann Hesse
045.  Wer die Nachtigall stört, Harper Lee
046.  Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
047.  Der Laden, Erwin Strittmatter
048.  Die Blechtrommel, Günter Grass
049.  Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque
050.  Der Schwarm, Frank Schätzing (Teilweise, dann hab ichs vor Langeweile weg gelegt *hüstel* das erste Buch das ich abgebrochen habe – von zwei)
051.  Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
052.  Harry Potter und der Gefangene von Askaban, JK Rowling
053.  Momo, Michael Ende
054.  Jahrestage, Uwe Johnson
055.  Traumfänger, Marlo Morgan
056.  Der Fänger im Roggen, Jerome David Salinger
057.  Sakrileg, Dan Brown
058.  Krabat, Otfried Preußler
059.  Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren
060.  Wüstenblume, Waris Dirie
061.  Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro
062.  Hannas Töchter, Marianne Fredriksson
063.  Mittsommermord, Henning Mankell
064.  Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
065.  Das Hotel New Hampshire, John Irving
066.  Krieg und Frieden, Leo N. Tolstoi
067.  Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
068.  Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher
069.  Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling
070.  Tagebuch, Anne Frank
071.  Salz auf unserer Haut, Benoite Groult
072.  Jauche und Levkojen , Christine Brückner
073.  Die Korrekturen, Jonathan Franzen
074.  Die weiße Massai, Corinne Hofmann
075.  Was ich liebte, Siri Hustvedt
076.  Die dreizehneinhalb Leben des Käpt’n Blaubär, Walter Moers
077.  Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé
078.  Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
079.  Winnetou, Karl May
080.  Désirée, Annemarie Selinko
081.  Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
082.  Garp und wie er die Welt sah, John Irving
083.  Die Sturmhöhe, Emily Brontë
084.  P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern (soooo schöööön)
085.  1984, George Orwell
086.  Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
087.  Paula, Isabel Allende
088.  Solange du da bist, Marc Levy
089.  Es muss nicht immer Kaviar sein, Johanns Mario Simmel
090.  Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
091.  Der Chronist der Winde, Henning Mankell
092.  Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow
093.  Schachnovelle, Stefan Zweig
094.  Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
095.  Anna Karenina, Leo N. Tolstoi
096.  Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski
097.  Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas
098.  Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
099.  Jane Eyre, Charlotte Brontë
100.  Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood

 

Das mach 19 Bücher… komisch, dabei platzt mein Bücherschrank und ich hab schon Bücher im Keller gelagert o.O Ich liebe z. B. die Bücher von Trudy Canavan, Sophie Kinsella (außer den Shopoholic-Mist) oder von Mary Janice Davidson 🙂

Advertisements

Entry filed under: Leben. Tags: , .

[Schlemmerblock 2011] Walk’sches Haus „Bistro“ [Rezept] Nudeln mit Datteltomaten und Pinienkernen

4 Kommentare Add your own

  • 1. Die Böse Hexe des Westens  |  Mittwoch, 19. Oktober 2011 um 5:15 pm

    Das ist aber auch eine beeindruckende Liste 🙂
    Ich muss Schätzing mal in Schutz nehmen: der Anfang (und das heißt leider mindestens ein Viertel bis sogar die Hälfte ^^) ist wirklich sehr dröge und fordert Durchhaltevermögen (ich glaube, ich habe einfach Ewigkeiten für den Start gebraucht… mehrere Monate bestimmt!), aber dafür wird man wirklich entschädigt! Es ist ein sehr spannendes Buch mit einer sinnvollen Botschaft!
    Vielleicht wagst Du Dich ja irgendwann noch mal ran 🙂

    Antwort
    • 2. mjami  |  Mittwoch, 19. Oktober 2011 um 8:02 pm

      Hm vielleicht wage ich es nochmal, lese eine Zusammenfassung und fange erst in der Hälfte an 😉 Im Moment lese ich die Biographie von Bud Spencer 🙂

      Antwort
  • 3. Die Böse Hexe des Westens  |  Donnerstag, 20. Oktober 2011 um 12:14 pm

    Cool, über die hab ich auch schon nachgedacht… wie ist sie denn so?

    Antwort
    • 4. mjami  |  Donnerstag, 20. Oktober 2011 um 9:35 pm

      Ich habe ja recht wenig Ahnung von Bud Spencer (außer seinen Filmen natürlich) und finde es von dem her recht interessant. Klar gibt es immer wieder mal eine Stelle wo sich länger hin zieht, aber es gibt auch immer wieder nette und lustige Geschichten 🙂 Es bietet bis jetzt einen guten Überblick über sein Leben. Wenn man sich mit einem bestimmten Abschnitt näher befassen möchte, muss man wohl im Internet oder anderen Büchern (oder was weiß ich alles noch) nachlesen.

      Da ich bisher nur Romane bzw. zu Romanen umgeschriebene Biographien gelesen habe, finde ich so einen Autobiographie etwas ungewöhnlich zu lesen. Aber man gewöhnt sich dran 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien


%d Bloggern gefällt das: