[Schlemmerblock 2011] Mogogo (Karlsruhe)

Montag, 28. März 2011 at 4:41 pm Hinterlasse einen Kommentar

Wir waren gestern mit Freunden im Mogogo in Karlsruhe essen, etwa gegen 19 Uhr.

Lage: Das Mogogo ist ein eritreisches Restaurant in Karlsruhe, Stephanienstr. 23. Es ist in der gleichen Straße wie das Brauhaus. Die Parkmöglichkeiten sind nicht so prall. Man darf das nette Schild „Parkverbot in den Parkbuchten,  nur für Anwohner mit Ausweiß Nr… erlaubt“ nicht übersehen, sonst könnte es teuer werden.

Ambiente: Der Eingang des Restaurants macht schon etwas her. Die Innenausstattung ist auch nett. Mühevoll dekoriert, mit Bambus an den Wänden und afrikanischen Figuren etc. Nicht so staubig wie im El Bandido, höchst wahrscheinlich, weil weniger Deko 🙂 (und weniger Kunden *hüstel*). Ich fand die Musik etwas nervend. Klar hört man in einem afrikanischen Restaurant auch gerne afrikanische Musik, doch es war schon recht laut und da es nicht mein Geschmack ist… Es gab Gott sei dank öfters Ruhepausen zwischen den Liedern, die Musik lief also nicht durchgehend.

Bedienung: Ich glaube, der Mann war Koch und Bedienung zugleich 🙂 deswegen hats auch manchmal etwas länger gedauert.

Essen: ♥  und ich hatten als Vorspeise jeweils eine Suppe, er mit Rindfleisch (Nr. 6?), ich mit Gemüße (Nr. 8?). Es war bei beiden die gleiche Grundsuppe und nur – ich sag jetzt mal die „Beilage“ – hat sich geändert. Ich fand es angenehm scharf, ♥ war es zu scharf. Aber er isst ja kaum scharf, von dem her 😉 Die Suppe war auch ganz lecker, nur die Kartoffeln waren nicht 100% durch, würde ich sagen. Sie waren noch etwas fest. Unsere Begleiter hatten keine Vorspeisen. Kosten pro Suppe 4,50 € – ich sag mal für die größe war der Preis okay. 3,50 oder 4 hätten es meiner Meinung nach auch getan 😉

Unsere Hauptspeisen waren alle recht ähnlich. Die Grundbestandteile waren bei allen das gleiche: ganz unten war ein ganz normaler eritreischer Fladen, wie ich ihn schon kannte (den könnt ihr euch in etwa so vorstellen wie ein dicker, schwammartiger Pfannkuchen). Darauf gab es einen kleinen Mini-Salat, Grünkohl, rote-Linsen-Sauce (in etwa wie rotes Dal) und dann je nachdem was man bestellt hatte Fleisch oder in meinem Fall so eine dunkelrote/braune Pampe. Keine Ahnung was das war, aber es hat gut geschmeckt 🙂 Das vegetarische Essen hat 10,50 € gekostet, das von ♥ glaub ich um die 13 Euro.

Als Nachtisch (ja, wir haben so richtig rein gehauen :-D) gab es etwas sehr interessantes: Dünne, warme Teigfäden mit verschiedenen Sirup und Vanilleeis. Mjami war das lecker! Hat leicht nach Apfelstrudel geschmeckt – den kann ich auch endlos futtern XD … Hm wie kann man sich das vorstellen? Ich glaube nächstes mal nehm‘ ich ein Foto mit… also unten war so eine dünne Teigschicht als Boden, sie hat ein bischen nach Apfel geschmeckt. Oben drauf waren ein haufen dünne Teigfäden, wie kleine Fliegenbeine  / Würmer / Spinnenbeine oder was weiß ich (Mich interessiert das fuchsig wie die hergestellt werden) und ganz oben drauf noch eine Kugel Vanilleeis, mit etwas Sirup übergossen. Die Teigschichten insgesammt könnt ihr euch so 2 bis 3 cm dick vorstellen. Preis … hm … ich glaub auch um die 5 Euro.

Sonstiges: Aperitiv ist wieder inklusive gewesen und der Kellner hat sich nicht verrechnet 🙂 Den beiden Herren war es zu wenig, ich war schon nach der hälfte des Tellers der Hauptspeise satt. 🙂 Aber Nachtisch geht IMMER ;-D

Allgemein: Joah war ganz gut. Ich fand die Auswahl für Vegetarier jetzt nicht so groß. Da gefällt mir doch das eine afrikanische Restaurant in Stuttgart besser, da hab ich mehr Auswahl 🙂

Punkte: 4  von 5

 

Advertisements

Entry filed under: Leben, Schlemmerblock. Tags: , .

„Neues“ Layout [Rezept] 3 Minuten Dinkelbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien


%d Bloggern gefällt das: