Geburtstagsbrunch

Donnerstag, 17. März 2011 at 10:30 am Hinterlasse einen Kommentar

So jetzt noch ein Post über meinen Geburtstagsbrunch im Februar. Da ich 25 geworden bin, dachte ich mir, mache ich mal etwas anderes.

Leider hatte ich keine Zeit mehr alles ohne Personen zu fotografieren und die Hälfte hab ich vergessen zu fotografieren, war leicht abgelenkt, deshalb gibts leider nicht so viele Bilder 😦 Aaaaber ich erwähns trotzdem. Das lief nämlich echt gut und ich bin leicht stolz drauf ^^ es sind alle satt und zufrieden heim und haben lecker Zeugs mitgenommen 🙂 es hat mir auch viel Spaß gemacht, das alles zuzubereiten 🙂

Hehehe das ganze Zeug (Wocheneinkauf + Brunch) hat nicht mehr in meinen Kühlschrank gepasst *grins* deshalb hab ich den Rest, der nicht zwingend so kalt gelagert werden muss (Obst, Gemüse) auf die Bühne gebracht. Dort wars zwar auch kalt, aber nicht so sehr wie in meinem Kühlschrank 🙂

Zum Frühstück gabs die Klassiker: Brot, Brötchen, Marmelade, Honig, Nutella, Erdnussbuter, Wurst, Käse, Lachs, Obst. Man merke: Auch wenn die Familie immer meckert „wo ists Fleisch?“ oder „Ein Essen ohne Fleisch ist kein Essen“, essen sie bei mir (Pescetarier) kaum Fleisch. Deshalb nächstes mal nur 2 Sorten oder so anbieten und sich keinen Kopf machen.

Hier sieht man die „Häppchen“ dies noch gab: Gefüllte Eier, Spinat-Feta- und Schinken-Käse-Blätterteigsschnecken. Rechts sieht man noch ein bischen vom mediterranen Nudelsalat und dem Kartoffelsalat. Der gemischte Salat (Eisberg, Paprika, Tomate) ist nicht mehr im Bild. Links sieht man noch einen Speisewärmer. Drin waren Kotlett und panierte Schnitzel, Brokkolie, Blumenkohl und Kartoffeln. Aus den Gemüseresten, viel war nicht mehr da, habe ich einen leckeren Auflauf gezaubert

Als Nachtisch gabs noch Celebrations, selbst gebackene Kokos-Muffins und eine selbst gemachte Himmbeer-Baiser-Sahne-Quark-Mischung. Mjami war das lecker!

Reste-Auflauf:

Zu gleichen Teilen Blumenkohl, Brokkolie und Kartoffeln in eine gefettete Auflaufform geben. Eine Flasche Creme fine zum Kochen mit einem Ei mischen. Dann mit etwas Delikatessenbrühe, Salz und Pfeffer würzen. Alles über das Gemüse geben, mit Gratinkäse bestreuen und etwa 20 Minuten bei 180°C in den Backofen. Fertig 🙂

Gefüllte Eier:

8 hart gekochte Eier halbieren und das Eigelb herauslösen. Das Eigelb mit 1 EL Mayo, 1/2 – 1 EL Senf, Salz und Pfeffer vermischen. Dabei das Eigelb auch zerkleinern, sodass keine groben Stücke mehr übrig sind. Mit einer Spritztülle oder einem Teelöffel wieder in die Eierhälften füllen. Evtl. noch mit etwas Schnittlauch oder Kaviar … dekorieren.

Advertisements

Entry filed under: Leben, Rezepte, Sonstiges. Tags: , , .

Gyros-Gewürzmischung Marke „Eigenbau“ Idee fürs Grillen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien


%d Bloggern gefällt das: