[Wellis] Lederbändchen…

Dienstag, 12. Oktober 2010 at 11:03 am 9 Kommentare

Hach an Lederbändchen kann man soooo toll knabbern 🙂

Meine Wellidame versucht schon seit ein paar Tagen immer wieder neue Sachen anzufliegen, hat sich bisher aber noch nie getraut irgendwo zu landen. Vor einer halben Stunde ist sie das erste Mal auf dem Fußboden gelandet. Habe jetzt ein Hirsekolben mitten auf den Boden gelegt, vielleicht motivert das 🙂

Advertisements

Entry filed under: Leben, Wellensittiche. Tags: , .

[HMZ] gefüllte Champignons Updates ohne Ende :-)

9 Kommentare Add your own

  • 1. lustigevoegelgmbh  |  Freitag, 15. Oktober 2010 um 4:43 pm

    Ui… und ich bin immer froh, wenn sich meine vom Boden fernhalten. Wenn es doch mal passiert, spiele ich die Vogelscheuche. 😆

    Antwort
    • 2. mjami  |  Freitag, 15. Oktober 2010 um 9:04 pm

      Ach ich bin es eigentlich gewöhnt, das meine Wellensittiche überall herum fliegen, aber diese beiden hier bleiben bisher immer auf ihren Vogelspielplätzen und das find ich schon eeeetwas suspekt…

      Außerdem sind beide leicht pummelig und ich hab in einem Forum gelesen, dass eine Bodenfütterung ein bischen beim abspecken helfen, weil es recht anstrengend ist vom Boden wieder hoch zu fliegen 🙂

      Antwort
      • 3. lustigevoegelgmbh  |  Freitag, 15. Oktober 2010 um 10:36 pm

        Ja, davon habe ich auch schon gehört, dachte aber, das bezieht sich auf Volierenboden… Ich hab immer Bedenken, wenn sie hier am Boden rumturnen, dass sie dort mit Keimen etc. in Berühung kommen (z. B. beim Aufpicken heruntergefallener Körner), drum scheuch ich sie dann immer weg. Vielleicht bin ich auch zu empfindlich da, aber ich fühl mich einfach wohler dann.

  • 4. mjami  |  Samstag, 16. Oktober 2010 um 9:26 am

    Achso, na gut, an sowas hab ich bisher noch nicht gedacht. Ich sauge auch fast jeden Tag mein Wohnzimmer aus, seit ich meine beiden Geier habe 🙂 Die beiden sind ja noch in der Mauser und dann fliegen überall Federn rum, oder wenn ich sie mal mit etwas Hirse belohne, ist auch der ganze Boden voll… Man gewöhnt sich erstaunlich schnell ans tägliche durchsaugen 🙂 und mein Wohnzimmer ist auch schön klein 😀

    Antwort
    • 5. lustigevoegelgmbh  |  Sonntag, 17. Oktober 2010 um 3:45 pm

      Saugen muss ich hier auch jeden Tag. Seit ich das Sitzbrett entfernt habe, ist es zwar nicht mehr ganz so schlimm, aber für mind. 1x täglich saugen reicht es noch. 😆 Ich meine ja auch eher so Sachen, die man nicht sieht, Bakterien, Pilze, Viren, in der Richtung. Vielleicht bin ich auch nur überempfindlich geworden, weil meine schon so oft krank waren. Mucks (fast 6) hat bestimmt schon ein Dutzend mal Baytril bekommen, hab da Schiss, dass er irgendwann mal resistent wird.

      Antwort
      • 6. mjami  |  Montag, 18. Oktober 2010 um 8:00 am

        Ganz ehrlich? Ich bin da etwas schmerzloser… ich vergleiche solche Situationen immer mit sogenannten „Sakrotan-Kindern“, ein Begriff, den ich im Zeltlager gelernt habe 😀 Diese Kinder sind auch immer oft krank und die Eltern denken deshalb, dass sie immer alles mit Sakrotan o. ä. desinfizieren müssen. Und jedes zweite mal, wenn sie krank werden, werden schlimmere Desinfektionsmittel benutzt. Tatsächlich ist es aber so, das sie nur so oft krank werden, weil sie es nicht gewöhnt sind, mit ganz harmlosen Keimen o. ä. in Verbindung zu kommen. Das Immunsystem kennt sie daher nicht und weiß nicht wie es damit umgehen muss. Klar, es gibt auch Leute (und Wellensittiche) die ein schwächeres Imunsystem haben und daher Infektionsquellen (wie Türgriffe, U-Bahn-Haltemöglichkeiten) mit Vorsicht genießen sollten.
        Aber auf dem Boden rum zu laufen ist für Wellensittiche jetzt nicht gerade ein Infektionsherd finde ich. Vorausgesetzt man läuft nicht mit Straßenschuhen herum. Ein viel größerer Infektionsherd ist z. B. ein Sofa, das nicht (regelmäßig.) mit Polsterschaum gereinigt wird oder die menschliche Hand. Ich mein … bei wie vielen Leuten laufen die Wellensittiche auf dem Sofa herum und picken auch mal dran, aber das empfinden sie nicht als Infektionsherd? Obwohl man da täglich drauf sitzt, Hautrückstände hinterlässt oder vielleicht auch mal drauf isst? Oder man reibt sich mal die Nase, weil sie juckt. Oder im Mundwinkel oder sowas. Ich wasche nicht extra die Hände, wenn ich mich mit meinen Wellis beschäftige. Daher hab ich beim Boden einfach keine Bedenken 🙂 Er wird täglich gesaugt, einmal die Woche gewischt und meine Geier werden nicht steril gehalten. Von demher: Null Problemo 🙂

  • 7. lustigevoegelgmbh  |  Donnerstag, 21. Oktober 2010 um 5:39 pm

    „Vorausgesetzt man läuft nicht mit Straßenschuhen herum.“

    Ich laufe zuhause ständig mit Straßenschuhen rum. Wahrscheinlich bin ich deshalb so skeptisch. Aber gut, wenn ihr das bei euch nicht macht, ist ja alles in Butter. Und ja – ich bin ein Hypochonder, aber von selbst geworden, in meiner Familie war das sonst keiner… Das gibt mir jetzt irgendwie zu denken… 😆

    Antwort
    • 8. mjami  |  Dienstag, 26. Oktober 2010 um 2:23 pm

      Hm … aber müssten nicht gerade Hypochonder (aufgrund der eingeschleppten Keime) zu Hause keine Straßenschuhe, sondern Hausschuhe tragen? 🙂

      Antwort
      • 9. lustigevoegelgmbh  |  Montag, 1. November 2010 um 4:26 pm

        Najaaaa… Hypochonder bzw. Sagrotanliebhaber haben es nicht so mit der Logik. Mehr fällt mir dazu nicht ein. rofl

        (Wobei ich sagen muss, dass ich nur noch ganz selten desinfiziere.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien


%d Bloggern gefällt das: