Bilder von Balkonia

Es hat sich wieder ein bischen was getan auf Balkonia.

 

P1080734

 

Wie man sieht wächst und gedeiht alles mögliche :-) rechts im Balkonkasten habe ich letzte Woche noch den Saatteppich mit dem Pflücksalat ausgelegt. Funktioniert einwandfrei. Die kleine gelbe Tomate vorne hat inzwischen mehr Früchte als Blätter. Das kleine Pflänzchen tut mir schon irgendwie leid… ändert aber nichts daran, dass ich unbedingt die Samen von der sammeln möchte :-D Hinter der kleinen Tomate wuchert die Kapuzinerkresse. Nachdem sie soooo träge gestartet ist, kann man jetzt in den letzten 2 bis 3 Tagen fast zusehen wie sie wächst! Das macht bestimmt das warme Wetter. Faszinierend finde ich, dass man auch jetzt noch unterschiede zwischen der Kresse aus der Gemüseerde und der aus der Blumenerde merkt. Die aus der Gemüseerde blüht und blüht und blüht immer in orange. Die aus der Blumenerde blüht (in rot) nicht so sehr.  Man kann es noch ein bischen sehen – die Tagetes blühen noch schön und auch eine der kleinen weißen Blumen – deren Name ich schon wieder vergessen habe – in dem großen “Topf” blüht noch. Auch in dem separaten Topf vorne drann blüht diese Pflanze noch. 2 der Pflänzchen in dem großen “Topf” gehen scheinbar kaputt und auch die 2 in diesem Mehrzweckwagen sind schon fast komplette kaputt. Schade eigentlich aber so hab ich für nächstes Jahr wieder mehr Platz :-) :-) Die Hängetomate hat viele viele Tomaten dran und einige werden auch schon rot. Ich finde das Düngen hat der Pflanze echt gut getan – ich bilde mir ein, dass dadurch wieder Blüten entstanden sind und auch die Tomaten wieder ein Stück gewachsen sind. Und ich habe jetzt tatsächlich eine schwarze Tomate. Hoffentlich überlebt die, bis sie “erwachsen” ist und ich sie essen kann.

Die Hängetomate

Die Hängetomate

Die schwarze Tomate

Die schwarze Tomate

 

Hier die “Frontansicht” aus der Balkontüre:

 

P1080726

Die Erdbeeren blühen und tragen noch. Ich muss mich hier verbessern: Die Korona trägt nicht nur einmal, die linke Pflanze hat nach einer kleinen Pause nochmal losgelegt. Die linke Pflanze macht auch so schöne viele Ableger. Ich habe jetzt schon den dritten (und damit letzten) Ableger in einen Topf umgelenkt. Die Korona-Erdbeere in dem rechten Blumenkasten hat leider kein zweites mal getragen und auch keine Ableger gemacht. Auf jeden fall werde ich die linke Korona-Erdbeere markieren damit ich von der das nächste Jahr auch Ableger eintopfen werde und nicht von der linken Pflanze. Ob das “Problem” an dem Knoblauch liegt? Der wächst und wächst :-) Wie man sieht erholt sich der Steinbrech auch langsam.

 

Und nun noch die Ansicht links:

P1080727

Wie man sieht haben wir die Lollo – Salate gegessen. 2 Köpfe sind noch da – ich hoffe dass diese Schießen. Der eine macht schon so komische Anstalten. Wie man sieht habe ich auch neue Radieschen gesät. Je 6 Stück in den runden Töpfen und auch ein paar in den Balkonkasten mit den blühenden Radieschen. Die Blütenstände von den Radieschen sind echt lang! Das längste ist bestimmt schon über 1m. So sehen übrigens die Samen-dingens (Schoten?) von den Radieschen aus:

P1080728 klein

 

P1080729

Hach ja. Ich hab ja schon soooo Hirngespinste für den Balkon fürs nächste Jahr :-)

 

 

 

 

 

Mittwoch, 2. Juli 2014 at 5:26 nachmittags Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Crêpes mit Frischkäse-Tomatenfüllung

Hallo :-)

hier ist das gestern angekündigte super leckere Rezept aus der Zeitschrift “Schnelle Rezepte Vegetarisch” Juni/Juli 2014, Seite 36.

 

Zutaten 4 Portionen

  • 3 Eier
  • 4 EL Mehl (leicht gehäuft)
  • 175ml Milch
  • 4 Scheiben Toastbrot (habe 2 Scheiben älteres normales Weizenmischbrot genommen)
  • 4 mittelgroße Tomaten
  • 1/2 Kugel Mozzarella (habe eine ganze genommen)
  • 1 Bund Rucola
  • 175g leichter Frischkäse (habe Phiadelphia Doppelrahmstufe genommen)
  • 4 TL Öl

 

Zubereitung

  1. Für die Crêpes 2 Eier und Mehl zu einem dicken Teig anrühren, Milch dazugießen und aufrüren. 15 Minuten ruhen lassen
  2. Inzwischen für die Füllung 1 Ei trennen. Toastbrot entrinden, Tomaten vierteln und entkernen. Toastbrot, Tomaten und Mozzarella würfeln, Rucola grob zerkleinern. Mit Eigelb und Frischkäse gut vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Für jede Crêpe 1 TL Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Teig dünn in die Pfanne gießen, leicht anbraten lassen und wenden. Crêpe herausstürzen, 15 Minuten abkühlen lassen.
  4. Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Frischkäse Füllung auf die Crêpes geben, einschlagen und 12 bis 15 Minuten backen.

 

Dieses Rezept ist wirklich echt lecker! Ich sabber bei dem Gedanken daran jetzt schon wieder los :-) Ich freue mich schon dass die Tomatenzeit jetzt beginnt und ich das Rezept bald mit aromatischeren Tomaten machen kann.

Ich denke mit größeren Kindern (ab 7 Jahre oder jüngere mit Erfahrung) kann man das auch gut zusammen machen.

Mittwoch, 18. Juni 2014 at 2:24 nachmittags Hinterlasse einen Kommentar

Bilder von Balkonia

Guten Tag alle Miteinander :-)

 

eigentlich wollte ich ja heute ein total leckeres Rezept vorstellen. Mit Tomaten und Ruccola gefüllte Pfannkuchen aus dem Heft “schnelle Rezepte Vegetarisch 06/07 2014. Total lecker! Habe es auch schon schön aus dem Heft rausgerissen .. aber wohl vergessen es in meine Rezepte-Ordner zu legen… Typisch, nicht das erste mal :-) Taucht schon wieder auf. Bis dahin mal ein paar Bilderchen aus meinem “Balkongarten”.

Dieses Jahr hat mich der “Rappel gepackt” und ich habe den ausgedienten Balkon hier am Haus in Beschlag genommen. Erst mal nur wenig und provosorisch – ich wusste ja nicht ob da überhaupt was wächst und reif wird. Doch es hat tatsächlich geklappt! Und wie ich mich über meine ersten Erdbeeren und Tomaten gefreut habe!

Hier ist die Ansicht rechterhand von der Türe aus:

2014-06-16 P1080688 klein

Ich fange mal an von links nach rechts: In dem leeren Balkonkasten war bis heute früh noch Plück und Schnittsalat von so einer Pflanzrolle drinne. Doch dazu unten mehr. Dann kommt hinten in diesem eckigen Kasten Kapuzinerkresse, Mageriten und dann Tagetes. In dem großen dunkelbraunen Topf vorne dran kommt eine gelbe Balkontomate und außen rum sind ein paar Radieschen. In dem kleinen blauen Topf kommt nochmal eine Magerite. Hinten rechts sieht man auf der obersten Stufe von so einem ausgedienten Rollwägelchen für die Küche eine Hängetomate “Brazil R1″. Von der habe ich schon 3 Tomaten bekommen :-) Mjami waren die lecker! Für das nächste Jahr weiß ich aber, dass ich keinen runden Topf nehme – das ist leichte Platzverschwendung da die Radieschen, die ich da hinten noch in den Topf gesät habe, einfach nichts werden. Unten in dem Rollwagen – sieht man nicht – sind noch zwei Mageriten. Aber die werde ich wohl wegschmeißen. Zum einen weil ich eh nicht sooo der Freund von Mageriten bin und zum andern hab ich die mal vergessen zu giesen und igendwie werden die nicht mehr. Ich geb ihnen aber noch 2 Wochen. Vorne dran ist eine schwarze Tomate, die ich von einer Nachbarin geschenkt bekommen habe. Bin schon gespannt ob und wie die was wird :-)

Die Ansicht “gerade aus” von der Türe:

2014-06-16 P1080689 klein

Wieder von links nach rechts: Zuerst sieht man ein paar Köpfe grünen Lollo – Salat. Dann sieht man in einer Schale Steinbrech und blaues Gänseblümchen. Leider hat das Steinbrech Sonnenbrand bekommen, als es plötzlich so heißt wurde. Das blaue Gänseblümchen wird von den Insekten geliebt! In den beiden Balkonkästen sind jeweils 2 Erdbeer-Pflanzen. Wie man sieht, bekommt die eine sogar Ableger :-) dann habe ich schon mal zwei neue für nächstes Jahr :-) Zwischen die Erdbeeren habe ich noch Knoblauch gepflanzt, hihihi, aber dazu später :-) in der anderen Pflanzschale ist wieder Steinbrech. Warum das in der Mitte so braun ist weiß ich leider auch nicht… Außen rum habe ich noch die restlichen Tagetes gepflanzt.

Soo und nun zur letzten Ansicht, die links von der Türe:

2014-06-16 P1080690 klein

Also links vorne sieht man einen Balkonkasten mit Radieschen. Ja, Radieschen können tatsächlich blühen :-) Wusste ich vorher nicht. Habe mir vorher ehrlich gesagt nie gedanken darüber gemacht *hüstel* hinten sieht man 7 von den ursprünglich 9 Lollo-Salaten. 2 habe ich schon vollständig vernichtet, von einem steht noch der Topf da – die Erde vom anderen Topf habe ich der schwarzen Tomate “gespendet”. Ganz hinten sieht man noch ein kleines hübsch lila blühendes Pflänzchen, dass ich von meinen ehemaligen Kolleginnen zum Abschied geschenkt bekommen habe. Leider habe ich keine Ahnung was das ist, ist aber hübsch. Rechts dann wieder die Pflanzschale und ein Balkonkasten mit Erdbeeren.

Nicht über die Stöcke an dem Geländer wundern. Der Balkon ist schon vor Jahren ausgemustert geworden. Dann wurde er mal repariert und neu mit Dachpappe beklebt. Dabei hat man ein neues Gerüst angebracht, dass niemand runter fallen kann und halt nicht verkleidet. Die Äste habe ich fürs gute Gefühl befestigt :-) es gehen ja keine Kinder auf den Balkon und mir ist es relativ egal.

 

Erdbeersorten: “Bio” Korona und “Rosana F1″

Die Erdbeere links im Topf ist die immertragende Erdbeere “Rosana F1″ (Stück 1,99 €) und rechts die Bio Korona (Stück 1,79). Die Korona trägt nur einmal und wenige. Die Sorte Rosana F1 öfters und viele. Leider muss ich sagen ist die Rosana F1 wirklich üüüüübelst süß! Geschmacklich sind beide toll. Ich werde aber die Korona vorziehen und nächstes Jahr keine Rosana F1 mehr kaufen. Vielleicht finde ich eine andere, weniger süße immertragende. Die Korona hat, außer das sie auch süß – aber nicht zu süß ist – und ebenfalls sehr aromatisch ist zudem den “Vorteil”, dass sie Ableger bildet. Das macht die Rosana als F1 Sorte nicht.

 

 

Pflanzknoblauch

2014-06-16 P1080712 klein

Oben bei dem Erdbeer-Bild im Balkonkasten kann man ihn schön in der Mitte Sprießen sehen. Leider weiß ich nicht was das für eine Sorte ist (3 Knollen1,99 €). Gepflanzt habe ich das ganz schlau :-) In der Anleitung steht ja, dass man die Knolle in der Mitte rein drücken muss, sodass sich die einzelnen Zehen leicht lockern. Pflanzen soll man sie mit der Nase nach oben, Reihenabstand 5cm, in der Reihe 15 cm. So weit so gut. Darüber, dass bei diesem Bilchen mit den Reihenmaßen nur die einzelnen Zehen abgebildet sind, habe ich mir keine Gedanken gemacht und einfach den ganzen Knobi in die Mitte gepflanzt *hihihi*. Tiefe so pi mal Daumen :-) In dem einen Kasten mit den Erdbeeren wächste der Knobi, da habe ich ihn nicht so tief eingepflanzt. In dem anderen wächst er leider nicht, das war wohl zu tief. Bin mal gespannt ob das überhaupt was wird :-)

Tomaten: “Brazil F1″ und “Balkony Yellow”

Von der Hängetomate Brazil F1 habe ich leider keine Großaufnahme. Wie schon oben geschrieben ist die Brazil F1 lecker und ich habe schon 3 Tomaten bekommen. Und sie hängt noch voller grüner Tomaten :-) Der Blumentopf mit 26cm Durchmesser ist leider bei beiden Pflanzen ein wenig Platzverschwendung. Alles kahl hinten dran. Die Hängetomate werde ich nochmal kaufen (Preis??) und kommt bei mir nächstes Jahr in einen tieferen aber schmalen Kasten. Wer weiß, vielleicht finde ich ja nächstes Jahre eine Hängetomate ohne “F1″ Zusatz :-) dann kann ich die Samen selber sammeln und muss das Jahr darauf hoffentlich nicht mehr kaufen :-)

Die kleine gelbe Tomate ist wirklich klein. Aber sie hängt voller Tomaten! Nächstes Jahr muss ich unbedingt einen kleinen Stock mit einpflanzen! Auch hier ist der große Durchmesser von dem Topf leichte verschwendung. Wie man sieht habe ich auch hier Radieschen außen rum gepflanzt aber ich fürchte die werden blühen und nicht zu Knollen. Diese Tomate war recht teuer, muss ich schon sagen. Sie hat 2,49 € gekostet das kleine Ding. Ich hoffe die größeren Tomaten haben Samen drinne. Und natürlich hoffe ich auch, dass das Ganze auch schmeckt :-) Wenn ja, werde ich die selbstgezogenen nächstes Jahr meiner Mutter auf den Balkon setzen *androh* ;-)

Was ich mir für nächstes Jahr auch merken werde ist, dass ich mehrere Tomatenpflanzen brauche. Als ich die Tomaten dieses Jahr raus gestellt hatte, hatten meine Nachbarn ihre noch nicht draußen. Und da haben ich keine neuen Tomaten gebildet, es blieben laaaange nur die 3 aus dem Baumarkt. Erst als meine Nachbarn ihre Tomaten raus gestellt haben, haben meine neue “Tomätchen” bekommen.

Tomaten: Schwarze Tomate

2014-06-16 P1080696 klein

Das hier ist die schwarze Tomate. Die Blüte ist schon ganz anders als bei den anderen Sorten. Bin ich schon gespannt wie die aussehen werden! Vielleicht weiß ja einer schon jetzt den Namen der Pflanze?

Bei der Tomate habe ich den Topf noch mit Erde auffüllen müssen da lt. meiner Nachbarin zu wenig drinne war. Also habe ich erstmal eine schicht vertrocknete Pflanzenreste drauf gelegt. Dann habe ich einen Lollo-Salat verarbeitet und die Erde aus seinem Topf als weitere Erde für diese Tomate drauf gelegt. Bin mal gespannt ob das was wird. Ich habe mich aber auf jeden Fall dazu entschlossen, dass ich jetzt – 2 Monate später – doch tatsächlich Bio-Tomaten-Dünger kaufen werde. Ich hab so einen verdacht, dass die Hängetomate und diese schwarze hier das gut gebrauchen könnten.

 

Salatteppich Fitness-Mix

2014-06-16 P1080710 klein

Mit dem Saatteppich (6,99€ für 3×0,2 Meter) bin ich erstaunlich zufrieden. Ich hatte ja schon meine Bedenken ob das klappt, aber man will es ich ja am Anfang auch nicht so unnötig schwer machen und eigentlich soll das ja gut funktionieren und das Teppichmaterial verrotten. Und was soll man sagen? Es funktioniert tatsächlich :-) Der Teppich ist genau breit genug für den Balkonkasten und es wuchs tatsächlich alles an. Und geschmeckt hats auch noch! Und ich habe ihn 1x abschneiden können – also 2 Ernten.

Wieviel das in Portionen war, ist schwer zu sagen, da wir den Pflücksalat immer mit ein paar Blättern grünem Lollo gegessen haben. Auf jeden Fall werde ich nächstes Jahr – wenn ich denn irgendwo noch Balkonkästen finde – 3 Kästen nutzen. Ich denke diese drei Kästen mit der doppelten Menge Lollo ist dann in etwa die passende Menge für Mittlere – Menge – Salat – Esser. Passend zur Tomatenzeit (und nächstes Jahr vielleicht auch Gurken…) kann man dann mit dem grünen Salat aufhören :-)

Heute früh habe ich den Rest rausgezupft und sozusagen den Balkonkasten “umgegraben” und dabei ein paar verdrocknete Pflanzenreste untergearbeitet. Am Samstag will ich nocheinmal den Teppich in den Blumenkasten auslegen. Ich bin doch schon sehr zufrieden. Das war auf jeden Fall keine Fehlinvestition, wenn sie mit 6,99 € auch echt teuer war.

 

Salat: grüner Lollo

2014-06-06 P1080705 klein

Mit diesem Salat bin ich auch sehr zufrieden. Gekauft habe ich ihn im 9er – Set für 1,89€ (0,21 € / Salat) mit nur 3 kleinen mickrigen Blättern dran. Ich dachte schon der wird nix. Habe ich lange um den gebangt! Zum Glück gibt es auf Balkonia keine Schnecken :-) Erfreulicherweise ist aus dem noch was geworden. Er hat sehr leckere feste Blätter und schmeckt echt gut. Ich habe immer die äußeren Blätter ab gemacht. 2 komplette Salate habe ich auch schon “vernichtet”. Bei uns beginnt bald die Tomaten-Saison (Schwiegereltern haben fast 20 Pflanzen gesetzt…) und da möchte ich keinen grünen Salat zusätzlich verzehren müssen. Ich denke, ich werde den Salat so nach und nach jetzt komplett zubereiten. Vielleicht bekomme ich es hin, dass 1 oder 2 Salate schießen sodass ich die Samen sammeln kann. Wenn nicht, werde ich nächstes Jahr auf jeden fall 2 Sets (18 Pflanzen) kaufen. Dann kann man gut zwischen dem Lollo und den gemischen Pflücksalat hin und her wechseln.

Gepflanzt habe ich die Salate in einem 18cm Blumentopf und ich bin ganz zufrieden. Man findet ja nirgendwo angaben, welchen Topf man denn jetzt für so eine Pflanze nutzen kann. Immer nur Reihen und Pflanzabstand. Also habe ich einfach den Topf genommen von dem ich dachte, dass ein Salat nacher ungefähr so groß werden kann :-) Und es passt. Die Erde ist komplett durchwurzelt aber nicht so eng, dass kein Platz mehr gewesen wäre.

 

Kapuzinerkresse

2014-06-16 P1080702 klein

Das ist mein aktueller Lieblingsanblick auf Balkonia. Die Kapuzinerkresse habe ich zuerst in so kleine Töpfchen von den Erdbeeren gesetzt in der Hoffnung, dass das reicht. Aber irgendwie wuchsen die dann nicht mehr. Dann habe ich vor etwa 3 Wochen diesen “Blumentopf” gebastelt. Die Kiste habe ich auf dem Dachboden gefunden, dann habe ich eine Tüte dran getackert und in die Tüte schlitze am Boden gemacht, damit das Wasser ablaufen kann. Und das sieht nicht nur toll aus, seitdem wächst die Kresse auch wieder :-) Leider hat auch sie ein wenig Sonnenbrand abbekommen, aber nicht so viel. Muss mir noch was für den Sommer als Sonnenschutz überlegen.

Auf dem Bild sieht man leider nicht so gut den Farbunterschied zwischen den beiden “Horsten” (einer rechts im Eck, einer links). Die Krese links im Eck habe ich in einen Rest Gemüseerde gepflanzt. Die Kresse rechts etwa 2 Wochen später in Blumenerde. Die Pflanze aus der Gemüseerde ist viel dunkler gewesen und ist jetzt ein wenig aufgehellt, jedoch immer noch dunkler (der Kasten ist mit Blumenerde gefüllt). Gekeimt sind beide Pflanzen fast zeitgleich, aber die Kresse aus der Gemüseerde hat viel mehr Blätter und Blüten. Schmecken tu ich aber keinen Unterschied. Schmeckten beide lecker :-) Und seit gestern ist tatsächlich die erste Blüte offen :)

 

Was es gekostet hat

Viel zu viel. Wie immer. Aber das Teuerste waren der Blumentopf und die Erde und das kann ich ja noch lange weiter verwenden.

Basisausstattung total 46,45 €

  • 9 Blumentöpfe 18 cm total 17,91 €
  • 2 Blumentöpfe 26 cm total 6,58 €
  • 1 Pflanzton total 3,99 €  (Gekauft als Drainageschicht, für den Salat – ein paar Töpfe mit, ein paar ohne. Macht keinen unterschied und daher nicht weiter notwendig zu kaufen)
  • 2 Bio Tomaten- und Gemüseerde total 15,98 €
  • 1 Blumenerde 10l total 1,99 €

Obst- und Gemüsepflanzen 22,20 €

  • Bio Erdbeeren Korona total 3,58 €
  • Erdbeeren Rosana F1 total 3,98 €
  • Saatgut Kapuzinerkresse total 0,79 €
  • Saatgut Radieschen total 0,49 €
  • Saatrolle Pflücksalat total 6,99 €
  • Pflanzknoblauch total 1,99 €
  • Balkontomate total 2,49 € (Unsere-Heimat-Rispentomaten diese Woche bei EDEKA im Angebot (!) 330g 1,99 €. Schlage ich mit Bio-Qualität gut)
  • Salat Lollo grün total 1,89 € (Unsere-Heimat-Bio-Mix-Salat diese Woche bei EDEKA im Angebot (!) Stück 0,99 €, schlage ich locker! :-) )
  • Hängetomate total 0 € da Kassiererin sie, wie ich gerade feststelle, vergessen hat (und ich auch. Komisch, im Überschlagrechnen beim Einkaufen hat es etwa gestimmt…)
  • Schwarze Tomate: geschenkt von der Nachbarin

Zierpflanzen total 12,14 €

  • 2 Steinbrech total 3,98 €
  • 6er-Set Tagetes kleinblumig total 1,99 €
  • 2 blaue Gänseblümchen total 3,98 €
  • Mageriten total 2,19 €

Balkonausstatung total 80,79 €

 

Was ich gelernt habe :-)

Auch wenn man mit nur so einen kleinen “Garten” anfängt macht es doch unglaublich viel Spaß. Oder vielleicht gerade deshalb? Ich freue mich so sehr, wenn eine Erdbeere reif ist. Oder die ersten Tomaten – da hab ich fast einen Freudentanz vollbracht. Und mit Stolz geschwollener Brust habe ich meine Radieschen meinem radieschenliebenden Schatz präsentiert und ihm eine Freude machen können, weil die so gut geschmeckt haben. Und selber gepflegter Salat schmeckt ja soooo anders. Das ist echt toll und ich werde es nächstes Jahr auf jeden Fall ausbauen.

Leider habe ich ja nicht so viel Geld um mir jetzt einen luxus-superstylischen Balkon anzulegen. Und natürlich war es mir deshalb nicht möglich den ganzen Balkon gleich voll zu nutzen wie ich es mir wünsche. Deswegen habe ich ja auch tatsächlich 1 Jahr gezögert und mir viele Gedanken gemacht ob es sich überhaupt lohnt mit der handvoll Sachen. Aber es war definitiv die richtige Entscheidung. Ich bereue keinen Eimer Wasser den ich da hoch tragen musste und muss :-) Und meine Güte freut man sich über die ganzen Viecher an den Blumen – obwohl ich die eigentlich nicht sonderlich mag – weil ich weiß, dass die für die leckren Tomaten und Erdbeeren verantwortlich sind! Ich hab deswegen extra die blühpflanzen zwischen das Gemüse gestellt :-) Hach ja :-) Ich habe schon Pläne was ich für nächstes Jahr noch für einen Kasten bauen werde, damit ich auch Karotten anpflanzen kann :-)

Dienstag, 17. Juni 2014 at 3:53 nachmittags 1 Kommentar

Resteverwertung: Frühlingszwiebeln, Saure Sahne, Creme Fraiche

Hallo,

Frühlingszwiebeln haben bei mir so die Angewohnheit, dass immer aber auch immer eine oder zwei übrig bleiben. Genau so ist es mit der Sauren Sahne oder Creme Fraiche. Man braucht immer nur zwei, drei Esslöffel und dann hat man den Rest im Kühlschrank rumstehen. Also so gehts mir zumindest. Und weil ich nicht wollte, dass das schon wieder kaputt geht, habe ich folgendes leckeres ausprobiert:

 

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Rest Saure Sahne (ca. 1/2 Becher)
  • Salz, Pfeffer. Evtl. Kräuter nach belieben

Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden. Saure Sahne mit Salz und Pfeffer vermischen. Alles auf dem ausgerollten Blätterteig verteilen. Dann zusammenrollen (wie Schneckennudeln / Hefeschnecken) und in kleine Scheiben schneiden. Die Rollen mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech legen und 15 bis 20 Min. bei 180°C Umluft backen.

Bei uns gabs dazu einen gemischten Salat.

 

Das hat gut geschmeckt und war eine gute Idee als Reste-Verwertung! Aber ich glaube mit Blätterteig schmeckt alles (höhöhö *grins*).

Donnerstag, 29. Mai 2014 at 1:44 nachmittags Hinterlasse einen Kommentar

süße Ecken

Am Sonntag hatte mich – mal wieder – das Backfieber gepackt. Leider hatte ich kaum noch was da. Ein Blick in den Kühl- und Vorratsschrank hat schnell gezeigt, dass ich keine Eier mehr habe, wenig Mehl aber dafür noch saure Sahne da war. Angelehnt an das sehr leckere Rezept “gerollte Mini-Nusshörnchen” aus 2010 habe ich dann folgendes zusammengesworfen:

  • 200g Mehl
  • 120g Butter
  • 90-100g saure Sahne
  • Zucker nach Bedarf (Variate wäre z.B. Hagelzucker)

Alles gut verkneten und dann 15 Min. kalt stellen. Danach dünn ausrollen, in Quadrate schneiden und mit Zucker bestreuen. Auf einem Backblech 10 Min. bei 200°C backen. Es darf nicht zu braun werden.

Die haben wirklich sehr lecker geschmeckt. Leider hatte ich keine Zeit ein Foto zu machen. Ich bin ungeplanter Weise (*hüstel* ich habs mal wieder beinahe vergessen…) heute früh zu einem Seminar (Wenn Mathe-Hausaufgaben schwer fallen…) gegangen und habe aufgrund von Zeitmangel (ich hatte noch 50 Min Zeit bis es Anfing- und die Fahrtzeit ist 1 Stunde :D ) dann einfach die ganze Dose als Vesper mitgenommen. Was soll ich sagen? Die süßen Ecken haben das Seminar und die Arbeit nicht überlebt…. *hihihi*

Ich werde diese leckeren Teilchen definitiv nochmal machen und dann vielleicht auch fotografieren. Ich denke ich werde es auch mal mit ein paar Schoko-Raspeln oder mit etwas Vanille ausprobieren.

P. S. Diese Stückchen sind wirklich sehr einfach herzustellen und meiner Meinung nach auch sehr einfach von Kindern zu backen. Man kann aus dem Teig gerne auch Ausstecher machen.

 

Mittwoch, 21. Mai 2014 at 5:00 nachmittags Hinterlasse einen Kommentar

Erster Ertrag aus dem “eigenen Garten” (Balkon)

Huhuuuu,

da ich soooooo stolz bin und ich mich sooooo arg darüber freue und grinse wie ein Honigkuchenpferd, muss ich das unbedingt mal hier erzählen :-) mein 1. “richtiger” Ertrag aus “Balkonia” :-) :-)

Einige Blätter Lollo Bionada (oder so ähnlich – Lollo Rosso in grün) und einige Blätter Schnittsalat und dazuuuuu genau! 2 Radieschen :D aber immerhin es wächst :)

 

2014-05-19 erster richtiger Ertrag

erster “richtiger” Ertrag

Ich schreibe “richtiger” Ertrag weil ich schonmal ein paar Blätter vom Lollo abgezupft habe, aber das ergab nicht mal eine Portion. Diese Blätter hier muss ich nur noch um 2 Tomaten und ein wenig Gurke erweitern und schon habe ich einen leckeren Salat.

Tomaten habe ich übrigens auch auf dem Balkon. An der Tomate hängen schon seit ein paar Tagen 5 Tomaten und heute habe ich eine mini-mini Tomate gefunden. Das heißt ich habe schon 6! :-D

Tatsächlich kann ich morgen sogar eine Erdbeere pflücken *stolz ist*

Und die Kapuzinerkresse hat schon 2 Blätter mehr bekommen *gg*

Eigentlich schon erstaunlich wie einen das freut :-) Aber ich bin echt stolz wie Oskar. Dabei ist es nicht wirklich viel. Aber irgendwie ist das trotzdem voll toll :D Ich helfe zwar immer gerne bei meinen Schwiegereltern im Garten und das macht auch viel Spaß, aber das hier ist irgendwie was ganz anderes (Nächstes Jahr pflanze ich noch ein paar Mini-Gurken … und mehr Salat … und Birnenmelone … und und und :-D) Ich freue mich um so mehr darauf wenn wir eeeendlich mal ein Haus finden und ich einen schönen Nutz- und Kräutergarten anlegen kann.

Montag, 19. Mai 2014 at 4:57 nachmittags Hinterlasse einen Kommentar

[Rezept] Gut und Günstig – LauToKäSp Nudeln

Gestern gabs bei uns LauToKäSp-Nudeln. Also Nudeln mit Lauch, Tomate, Käse und Speck für den Schatz. Schmeckt gut, geht schnell und ist sehr günstig, wie ich festgestellt habe.

Zutaten (für 2 Personen ca. 0,88€/Person)

  • Nudeln (ca. 200g, 0,20€)
  • 1 Stange Lauch (0,25 €)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch-Zehe
  • 1TL Deliaktessenbrühe-Pulver
  • 3 EL Tomatenmark
  • für Fleischesser: 1/4 Packung Speck (60g, 0,45 €)
  • 1 handvoll geriebener Käse (0,25€)
  • 2 frische Tomaten (0,50 €)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten
  • Lauch klein schneiden, Zwiebeln würfeln, Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten stückeln.
  • Zwiebeln in einer heißen Pfanne glasig dünsten. Lauch dazu geben, leicht anbraten. Etwas Wasser und 1 TL Brühpulver dazu geben, Deckel auf die Pfanne, ca. 10 Min. dünsten lassen.
  • Speck in einer extra Pfanne anbraten.
  • Deckel aufmachen, Wasser verdunsten lassen und alle Zutaten (also auch die Nudeln) zusammen in die Pfanne geben, gut durchmischen. Kurz Warten bis der Käse geschmolzen ist.

guten appetit

 

Mittwoch, 22. Januar 2014 at 7:05 nachmittags Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Kategorien


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.